Kennen Sie auch die Schwanzwackler im Fitness-Club?

Im Ahrensburger Fitness-Club, wo meine Frau und ich Mitglied sind, dort gibt es auch eine Sauna, die wir gern und regelmäßig besuchen. Und am Eingang zur Sauna gibt es eine Entspannungsbereich und auch noch weitere Ruheräume, wo man sich zwischen den Saunagängen zurückziehen und im Liegen entspannen kann.

Symbolbild: Erich Rauschenbach

Nun ist mir selbstredend bekannt, dass es keine Gender-Saunen gibt, wo alle drei Geschlechter ihren eigenen Raum haben. Und in der gemischten Sauna, z. B. in unseren Fitness-Club, schwitzen natürlich Männlein und Weiblein ohne Feigenblatt nebeneinander. Und auch unter der Dusche stehen wir im Evas- bzw. Adams-Kostüm beisammen zwecks Reinigung unserer Körper. Alles eine saubere Angelegenheit.

Und damit komme ich zur Überschrift meines Blog-Eintrags, nämlich den Schwanzwacklern. Das sind die Herren Typen, die außerhalb von Sauna und Dusche nackt durch die Ruhebereichen stolzieren und ihre Schwänze präsentieren. Als Mann kann ich mich da nur fremdschämen; aber ich weiß von meiner Frau und ihren Freundinnen, die ebenfalls Mitglieder in diesem Club sind, dass sie die Wackelschwänze gar nicht so geil finden wie die Träger derselben es offenbar tun.

Zeichnung: Erich Rauschenbach

Frage: Ist das nicht eine Art von Exhibitionismus, der verboten ist? Heute hat sich so ein Exhibitionist ganz bewusst im abgetrennten Ruheraum in eine Liege neben meine Frau gelegt, offenbar nicht wissend, dass ich der dazugehörende Ehemann bin. Eine andere Dame verließ den Raum sofort und meine Frau ebenfalls. Aber glauben Sie nicht, dass der Typ daraufhin seine Geschlechtsteil bedeckt hat, im Gegenteil: Die Decke hat er nur für seine Füße benutzt. Und ich habe gedacht: Das nächste Mal werde ich mein iPhone mitnehmen und ein Foto machen, um es online zu stellen.

Postskriptum: Ich habe noch nie eine Frau gesehen, die im Fitness-Club nackt durch den Aufenthaltsbereich der Sauna gegangen ist.  (Leider nicht. 😉 )

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 22. März 2019

4 Gedanken zu „Kennen Sie auch die Schwanzwackler im Fitness-Club?

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Nein. Ich äußere mich im Namen von Frauen, die sich belästigt fühlen. Der Name „Baraka“ sagt viel, weist er doch darauf hin, dass Sie sich dem Islam verbunden fühlen.

  1. Robert

    Darf ich mich biegen vor Lachen? Wie schön, ein delikates Thema, ernst und humorvoll zugleich serviert.
    Lesen, ohne peinlich berührt zu sein und innerlich zustimmend. Ja, diese Typen stören mich auch.
    Und bitte ja, ein Foto ohne Kopf. Oder lieber doch nicht. Die Comics reichen.
    Ach, noch was: Hängen Sie heimlich ein Schild in besagtem Ruheraum auf:
    „Bitte keine Wackelschwänze außerhalb der Sauna!“

  2. Dr. Wackel

    Hallo Herr Dzubilla,

    es war mir nich bewusst das ich Sie mit meiner Banane so erschrocken habe. Es tut mir wirklich leid! Normalerweise erhalte ich gerade von den Frauen respektvolle Blicke. Aber wenn Sie das nächste Mal beim Sport sind, werde ich mir ein Handtuch umbinden.

    Sorry nochmal!

    Sie schreiben aber einen tollen Blog! Ich bin Fan!

    MfG
    Doc Wackel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.