Stadtwerke Ahrensburg und Grünwelt-Gas.de – ist das ein abgekartetes Spiel, Herr Bürgermeister…?

Haben die Stadtwerke Ahrensburg vielleicht Hand in Hand mit einem Unternehmen zusammengearbeitet, gegen das die Staatsanwaltschaft soeben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hat? Am 9. Dezember 2021 habe ich zum erstem Mal meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht. Und am 11. Januar 2022 habe ich berichtet, dass die Stadtwerke Ahrensburg mich als Kunden übernehmen wollen und gefragt: “Stadtwerke Ahrensburg – was wird hier eigentlich für ein undurchsichtiges Spiel getrieben?!” Und am 24. Januar 2022 habe ich berichtet, was das für mich als Gasverbraucher schon bei einem Vertrag für finanzielle Folgen hat.

Nun berichten Medien und Rechtsanwälte über Betrügereien von Grünwelt-gas.de. Und nachdem diese Firma mir meine beiden Verträge (Wohnhaus und Büro) gekündigt hat, bin ich notgedrungen zum Grundversorger – sprich: Stadtwerke Ahrensburg – gewechselt und muss von nun an horrende Mehrkosten an die Stadt Ahrensburg zahlen.

Welcher Ahrensburger Rechtsanwalt kann und will mir juristischen Beistand geben…?

Sollten andere Ahrensburger Bürger ebenfalls betroffen sein, könnte man vielleicht eine Gemeinschaftsklage ins Auge fassen. Und das Gericht sollte dann untersuchen, inwieweit die Stadt Ahrensburg in dieses schräge Spiel mitverstrickt ist, bei dem sie zum Nutznießer geworden ist.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 26. Januar 2022

4 Gedanken zu „Stadtwerke Ahrensburg und Grünwelt-Gas.de – ist das ein abgekartetes Spiel, Herr Bürgermeister…?

  1. CK

    Moin,
    ich glaube hier gehts etwas über das Ziel hinaus.
    Grünwelt, juristisch sauber oder nicht, hat keinen Einfluss auf Ihren Zwangswechsel zum Grundversorger. Dieser ist gesetzlich verankert Und ja, die Preissteigerung beim Wechsel ist horrend.
    Aber eben gesetzlich einwandfrei. Es kommt ein Grundtarif zur Anwendung. Dieser Grundtarif wird auch bei Sozialwohnungen, ALG II, etc bezuschusstem Wohnen von den Versorgern angewendet.
    Wenn hier die entsprechende Behörde auf andere Tarife wechseln würde, wäre das Sparpotential enorm.
    Die neue Bundesregierung hat im Zusammenhang mit den Pleiten einiger Energieversorger der letzten
    Wochen einen Gesetzesentwurf in Planung, der den massiven Kostensteigerungen beim Wechsel
    zum GV Einhalt gebieten soll. Leider wird das wohl wie immer lange dauern….

    Ich denke, der Eintrag ist nicht zur Veröffentlichung.

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Lesen Sie meinen Blog-Eintrag vom 9. Dezember 2021. Die Stadtwerke Ahrensburg haben von der Kündigung meiner Verträge gewusst, bevor ich selber davon Kenntnis bekommen habe. Und die Stadtwerke Ahrensburg haben die Kündigungen offenbar akzeptiert.

  2. j

    Liebe/lieber CK, wenn man Grünwelt hört und deren Geschäftsgebaren, dann rümpft man doch seine Nase und ein “Geschmäckle” hat es auch. Ich finde es richtig, dieses Thema hier zu lesen. Wo denn sonst?

  3. Rohde

    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Grunwelt-gas.de zuerst bei den Stadtwerken Ahrensburg gekündigt, oder? Und warum haben die Stadtwerke Ahrensburg diese Kündigung akzeptiert, wenn sie doch gewusst haben müssen, dass das ein Rechtsverstoß ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)