Schokolade im Briefkasten, Nachfrage im Blog

In der vergangenen Woche fand ich in meinem Briefkasten ein Päckchen, das weder durch die Post noch durch sonst eine der offiziellen Zustellerfirmen geliefert worden ist. Denn das Päckchen trug weder eine Anschrift noch den Namen eines Absenders, sondern es war anonym.

Die logische Folge wäre, dass ich dieses anonyme Päckchen nicht öffnen dürfte, sondern dass ich es sofort zur Polizeidienststelle an der Reitbahn hätte bringen müssen. Denn wer steckt mir ein anonymes Päckchen in meinen Briefkasten…?!

Meine Neugier hat meine Vorsicht überrumpelt. Und in dem Päckchen – Sie haben die Abbildung längst gesehen – waren zwei Tafeln Marabou King Size Black Saltlakrits.

Seither liegt diese Schokolade auf meinem Schreibtisch. Ungeöffnet. Denn meine Mutter hat mir schon als Kind eingeprägt, dass man niemals Süßigkeiten annehmen und  essen darf, die man von Unbekannt angeboten bekommt. Und da ich überdies von einem total bekloppten Corona-Leugner unverschämte anonyme Zuschriften bekommen habe, könnte die Schokolade möglicherweise damit im Zusammenhang stehen. Was meint: Ich esse und bekomme hernach Bauchschmerzen und Durchfall. 😉

Die Folge ist: Ich bitte den unbekannten Spender der Schokolade um einen diesbezüglichen Hinweis per Kommentar, damit ich unbesorgt hineinbeißen und mich dafür bedanken kann.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 21. November 2020

4 Gedanken zu „Schokolade im Briefkasten, Nachfrage im Blog

  1. Harald Dzubilla Artikelautor

    Hierzu erhielt ich heute die folgende Mail von einem Mitglied aus der Ahrensburger Stadtverordneten-Versammlung:

    Lieber Herr Dzubilla,

    Eigentlich hing ein Zettelchen am Päckchen dran – es handelt sich um völlig unbedenkliche Schokolade, die mir bei Famila entgegensprang. Da ich mich an Ihren Blog und die Begeisterung von Ihnen und Ihrer Frau für „saltedLakritz“ erinnerte, dachte ich ich bringe Ihnen ein Vorweihnachtliches Naschi rum. Zwei damit es keinen Streit gibt.
    Tut mir leid, dass der Zettel offensichtlich bei meiner Radtour durch Ahrensburg abgefallen ist.
    Beißen Sie gerne rein!! Es ist ungefährlich

    Herzlichst
    ***

    Bedankt habe ich mich dafür in direkter Mail. 😉

  2. j

    Na, da wissen Sie ja nun, über wen Sie in Zukunft schönschreiben. War es jemand aus der Sippe Levenhagen? Aus Wiedergutmachung? Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.