Bau- und Planungsausschuss: Mein Antrag wurde mehrheitlich befürwortet

Janina Dietrich aus der Redaktion vom 3. Buch Abendblatt schreibt heute online: „Ahrensburg: Auf dem Stormarnplatz entstehen 200 Parkplätze“ – siehe die Abbildung links! Das, was die Reporterin schreibt, ist allerdings nicht ganz korrekt, denn die Parkplätze entstehen dort noch nicht. Aber wenn die Versammlung der Stadtverordneten dem Antrag, den der Bau- und Planungsausschuss für gut befunden hat, mehrheitlich zustimmt, dann werden die 200 Parkplätze auf dem Stormarnplatz am Rathaus tatsächlich bald entstehen.

Tatsächlich vergessen zu erwähnen hat Janina Dietrich, dass mit der Erstellung eines Parkplatzes auf dem Stormarnplatz die langjährigen Bemühungen von Szene Ahrensburg endlich mit Erfolg gekrönt werden. Schon am 13. Dezember 2014 hatte ich geschrieben: „Hier ist Parkraum in der Innenstadt – parken wir doch mal!“ Und am 10. August 2015 lautete die Überschrift meines Beitrages: „Stormarnplatz: Jetzt als Parkplatz genutzt!“ Insofern ist die gestrige Entscheidung eine Bestätigung meiner weisen Voraussicht. 😉

Natürlich werden mit den 200 neuen Parkplätzen nicht die verlorengegangenen Plätze Lindenhof und Alte Reitbahn ausgeglichen. Dazu müssten auch noch zumindest die rund 80 Abstellplätze unter dem Rathausplatz geöffnet werden, die von einer vermögenden Dumpfbacke seit rund zehn Jahren versperrt werden, weil der Mann sich dort offenbar schon zu Lebzeiten sein eigenes Luserke-Mausoleum errichten möchte.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 16. Mai 2019

Ein Gedanke zu „Bau- und Planungsausschuss: Mein Antrag wurde mehrheitlich befürwortet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.