Wer nicht hören will, der sollte keine Hörgeräte verkaufen!

Eine Firma mit Namen Hörgeräte Kersten behauptet: „Mit Oticon Opn S brechen wir jetzt Gesetze der Physik“. Was natürlich Hokuspokus ist. Denn physikalische Gesetze sind Naturgesetze. Und ein Naturgesetz, das gebrochen werden kann, ist gar kein Naturgesetz.

Richtig ist dagegen, dass Hörgeräte Kersten ein anderes Gesetz bricht, nämlich ein Gesetz der Werbung. Und dieses Gesetz lautet: Wenn Du den potentiellen Kunden in Deinen Laden holen möchtest, wo er Dein Angebot finden kann, dann sage ihm auch, wo Dein Laden zu finden ist. Sonst ist Deine Werbung für ein Haustier, nämlich für die Katz.

Dass Hörgeräte Kesten weder Adresse noch Telefonnummer oder eine Online-Kontaktmöglichkeit angibt, beweist: Der Inhaber muss soooviel Geld haben, dass er davon einen Teil zum Fenster rauswerfen kann ohne das es ihn interessiert.

Als ich die Anzeige zum ersten Mal im MARKT gesehen habe, hatte ich noch gedacht, es wäre ein Versehen. Nun erkenne ich, dass es Dummheit Absicht ist.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 14. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.