Die Apotheke scheint im Fachmarktzentrum genehmigt zu sein

Ich stelle immer wieder fest, wie naiv ich bin gegenüber der Ahrensburger Politik. Beispiel: Am 12. Januar 2019 habe ich darüber geschrieben, dass im Fachmarktzentrum Beimoor-Süd neben einem Bäcker und Friseur  auch eine Apotheke angesiedelt werden soll. Eine Apotheke. Im Fachmarktzentrum. Da müssten bei den Stadtverordneten, die für dieses Fachmarktzentrum gestimmt haben, doch eigentlich alle Alarmglocken läuten, denn genau das hat man bei der Abstimmung für das Fachmarktzentrum ja nicht gewollt, oder…?

Nun hatte ich in meiner grenzenlosen Naivität gegenüber Rathaus und Politik gedacht, dass sofort nach der famila-Anzeige ein Einspruch aus der Verwaltung erfolgt. Dem scheint aber nicht so zu sein, denn heute erscheint die famila-Anzeige erneut und bietet Büros und Praxen noch immer an mit den Ködern: Warenhaus mit Bäcker, Friseur und eben Apotheke – siehe die Abbildung!

Frage: Gibt es nicht einen einzigen Stadtverordneten, dem das aufstößt…? Oder handeln die alle nach dem Motto: Was kümmert mich meine Entscheidung von gestern!…?

Ich vermute, hier wird vor famila gekuscht. Einem Filialisten, der nach dem Umzug erst mal seine Kosten vom Gewinn absetzen wird, sodass es wohl eine Weile dauern wird, bis die Stadt Ahrensburg einen Euro davon verbuchen kann.

Postskriptum: Klar, Ahrensburg hat ohnehin zu wenig Bäcker, Friseure und Apotheken, da freut man sich doch über jede Möglichkeit außerhalb der Innenstadt einkaufen zu können – wegen der Parkplätze natürlich!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 26. Februar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.