Fachmärkte im zukünftigen Ahrensburger Fachmarktzentrum: Bäcker, Apotheke, Friseur und Praxen

Ahrensburg ist bekanntlich eine Stadt der Possen. Und die Reiter dieser Possen, das sind unsere Stadtverordneten, die im Marstall ihr Steckenpferd als Politiker reiten. Gegen die Stadtverordneten von Ahrensburg waren Leute wie Till Eulenspiegel oder der Baron von Münchhausen geradezu ernstzunehmende Zeitgenossen. Sie glauben mir nicht? Dann lesen Sie mal das nachfolgende Corpus Delicti aus der Schlossstadt Ahrensburg!

aus: MARKT v. 12.01.2019

Die Stadtverordneten von Ahrensburg haben beschlossen, dass in Ahrensburg ein neues Gewerbegebiet entstehen soll, und zwar am Beimoor-Süd. Wobei der ausdrückliche Hinweis an den Einzelhandel in der Innenstadt erfolgt ist, dass es sich am Beimoor um ein sogenanntes „Fachmarktzentrum“ handeln soll. Und dort sollen nur in beschränktem Umfang „innenstadtrelevante Produkte“ angeboten werden.

Was ist ein Fachmarkt? Ich zitiere aus Wikipedia: „Ein Fachmarkt ist ein großflächiges, modernes Einzelhandelsgeschäft. Diese Betriebsform des Einzelhandels führt in erster Linie Sortimente im Non-Food-Bereich mit Betonung der Sortimentstiefe, wobei der einzelne Fachmarkt auf Waren einer Branche spezialisiert ist (z. B. Elektro, Bekleidung, Autozubehör, Do-it-Yourself, Möbel, Spielzeug, Tiernahrung usw.).“

Und ich zitiere aus dem 3. Buch Abendblatt vom 7. Juni 2017 wie folgt: „Erklärtes Ziel des B-Plans 88 A ist die Verlagerung des Fachmarktzentrums mit Famila, Aldi, Futterhaus und einer Tankstelle aus dem Gewerbegebiet Nord in das Plangebiet. Dies will auch der Eigentümer der Gewerbeflächen in 88 A, die May-Gruppe aus Itzehoe. Mit ihr und Famila will die Stadt über den Umzug einen städtebaulichen Vertrag abschließen. Investor May will zudem weiteres Gewerbe ansiedeln, unter anderem ein Möbelhaus.“

Dass weder das Warenhaus Famila noch der Discounter Aldi zu Fachmärkten zählen, wird wohl kein Stadtverordneter bestreiten. Und nun lesen Sie mal, was das Warenhaus Famila aktuell in seiner Anzeige im MARKT veröffentlicht! Dort werden weitere Fachmärkte als Mieter im Fachmarktzentrum gesucht, nämlich Praxen. Das sollen genauso Fachmärkte sein wie ein Bäcker. Und eine Apotheke. Und ein Friseur.

Ja, die Ahrensburger Innenstadt muss doch kaputtzukriegen sein! Und die Stadtverordneten? Ich sage es voraus: Das Schweigen im Walde. Und wenn die Stadtverwaltung von Ahrensburg jetzt nicht umgehend einen Einspruch gegen die Fachmärkte von Famila erhebt, dann frage ich den Bürgermeister ernsthaft: Können Sie den Ahrensburger Einzelhändlern in der Innenstadt, denen Sie die Parkplätze für ihre Kunden weggenommen haben, eigentlich noch in die Augen blicken…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 12. Januar 2019

16 Gedanken zu „Fachmärkte im zukünftigen Ahrensburger Fachmarktzentrum: Bäcker, Apotheke, Friseur und Praxen

  1. Niaelz

    Da verstehe ich nun das Problem nicht…
    Bis auf die Apotheke und die Praxen sind alle genannten Geschäfte auch am alten Standort vertreten.
    Es entsteht also eigentlich keine zusätzliche Konkurrenz.
    Lediglich der Standort und evtl. Betreiber ändern sich…

    1. Martens

      Die politischen Entscheidungen betreffen doch nicht den derzeitigen Stadtort von famila sondern den zukünftigen am Beimoor. Dort sollen nur Fachmärkte angesiedelt werden. Zum Beispiel auch ein Möbelhaus, obwohl jeder weiß, dass dort nicht nur Möbel verkauft werden sondern zahlreiche Haushaltsgegenstände der verschiedenen Art, die innenstadtrelevant sind.

  2. Kaufmann

    Der Standort für Bäcker, Apotheke, Friseur und Praxen ist hier – im Gegensatz zur Innenstadt – doch ideal, denn Famila verspricht: „Es steht eine großzügige Stellplatzanlage zur Verfügung.“ Ich vermute, dabei handelt es sich um die städtischen Ersatzstellplätze für den Lindenhofparkplatz. ;–)

  3. Kassandra

    In Ahrensburg entscheiden nicht die Politiker; in Ahrensburg entscheiden die Investoren. Besonders, wenn es große Unternehmen sind, die von außerhalb kommen. Siehe CCA, siehe Erlenhof, siehe Lindenhof, siehe Fachmärktezentrum! Und was wird auf der Alten Reitbahn passieren?

  4. Ahrensburger Schütze

    In der Anzeige von Famila werden als Mieter NUR Büros und Praxen im Obergeschoss, also ohne Laufkundschaft gesucht.
    Der Bäcker, Post Shop sowie Friseur sind ja jetzt bereit schon in der Famila Mall vorhanden also keine neue Konkurrenz. Die Apotheke wäre neu, da aber die Adler Apotheke in der Innenstadt das Geschäft aufgeben wird, kann ja wieder eine neue hinzukommen.

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      1. Es geht hier um ein Zentrum für Fachmärkte. 2. Eine Apotheke ist kein Fachmarkt. Bäcker, Postshop und Friseur sind es auch nicht. 3. Arztpraxen haben keine Laufkundschaft…? 4. Ja, Sie haben Recht: Bei dem Mangel an Apotheken in Ahrensburg muss eine, die aufgibt, umgehend ersetzt werden, da es sonst eine medikamentöse Unterversorgung in Ahrensburg gibt. Und eine Apotheke am Beimoor wäre die einzige Apotheke in Ahrensburg, wo man kostenlos parken kann.

  5. Beobachter

    Mir ist nicht bekannt, dass Famila irgendwo einen Standort ohne Bäcker, Frisör, Lotto, Blumen, etc. hat. Warum sollte demnach der Investor von dem Konzept abweichen?

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Ich sehe es so: Die Stadt Ahrensburg hat ein Einzelhandelskonzept. Damit will die Stadt den Einzelhandel im Zentrum schützen. So hat die Politik beschlossen, dass in dem neuen Fachmarkt-Zentrum nur Fachmärkte eröffnen sollen – also keine Läden mit „innenstadtrelevantem Angebot“. Sonst könnte famila ja frei schalten und walten und jeden Laden ins Gebäude holen, der dem Investor gefällt. Wie zum Beispiel eine Apotheke. Aus vergleichbarem Grund bekam auch Kibek keine Zustimmung, ein Fachmarkt-Zentrum in Ahrensburg zu eröffnen.

  6. M. Schneider

    Ich glaube ich sollte mich mit einem Apotheker zusammen tun und gemeinsam die Apotheke eröffnen . Die muss eine Goldgrube werden. Kostenlos parken und im Obergeschoss dann diverse Arztpraxen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.