Witz von Klix: Redaktioneller Werbebeitrag für die Haspa

Wenn Sie Leser vom Hamburger Abendblatt sind und die Zeitung womöglich sogar abonniert haben, dann werden Sie vielleicht gemerkt haben, dass etwas Wichtiges aus dem Blatt verschwunden ist, nämlich der „Witz des Tages“ am Fuß der letzten Seite.

aus: Hamburger Abendblatt

Warum ist diese beliebte Rubrik nicht mehr da? Ist der zuständige Redakteur vielleicht im Urlaub? Oder möchte man in der Redaktion in Zukunft vermeiden, dass der Leser was zu lachen hat…?

Abendblatt-Leser in Stormarn freilich haben weiterhin  Grund zu lachen. Denn im 3. Buch Abendblatt gibt es ständig Witze. Allerdings kann der zahlende Leser nicht in jedem Fall über die Scherze der Redaktion lachen. So zum Beispiel heute nicht über den nebenstehenden Witz, der vom Reporter Harry Fix Harald Klix erzählt wird. Denn was wie eine redaktionell aufgemachte Anzeige der Haspa erscheint, ist in Wahrheit ein Witz. Warum? Weil der Leser für diesen Werbebeitrag, der nicht als Anzeige gekennzeichnet ist, zahlen muss wie für einen redaktionellen Beitrag. Und deshalb wird der Leser vermutlich über den Witz von Klix nicht lachen können.

Ob die Haspa für diese Werbung bezahlt hat, weiß ich natürlich nicht. Aber vielleicht hat Reporter Klix ja ein Konto bei der Sparkasse und bekommt nun für den redaktionellen Werbehinweis eine Vorzugsbehandlung bei seiner Kontoführerin.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 8. August 2018

Ein Gedanke zu „Witz von Klix: Redaktioneller Werbebeitrag für die Haspa

  1. Horst H.

    Über die Zusammenarbeit der Haspa informiert die Redaktion, nicht aber über die eigene Zusammenarbeit. Oder hat jemand schon gelesen, wo Lutz Wendler abgeblieben ist, der schließend ein bedeutender Leistungsträger in der Stormarnredaktion in Ahrensburg gewesen ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.