Abendblatt: Bericht vom Stadtgeld mit redaktioneller Manipulation

Dass das Ahrensburger Stadtgeld in toto kein Erfolg gewesen ist, lässt sich nachweisen. „Fraktionen uneins über Ahrensburger Stadtgeld“, schreibt die Redaktion vom 3. Buch Abendblatt und berichtet, was  einzelne Stadtverordnete in der Stadtverordneten-Versammlung erzählt haben auf Grund des Berichtes der Verwaltung. Die Zeitung schreibt: „Gegner und Befürworter der Gutschein-Aktion sehen sich bestätigt“.

Zwischenüberschrift in dem Artikel: „84 Prozent der befragten Kaufleute sehen ‚Erfolg’“. Das ist allerdings zu relativieren. Denn der Reporter manipuliert, indem er in seinem Beitrag unterschlägt, dass von den 90 befragten Kaufleuten, die an der Aktion teilgenommen haben, lediglich 56 geantwortet haben. Damit ist das Ergebnis der Befragung durch die Stadt alles andere als repräsentativ. Und: Keine Silbe steht in dem Bericht darüber, dass die Ahrensburger Bürger über eine Viertelmillion vom Stadtgeld gar nicht eingelöst haben!

Das Abendblatt hatte schon am 10. Oktober 2021 das Stadtgeld schöngeredet – jedenfalls halbwegs. Und auf Szene Ahrensburg konnten Sie bereits am 24. Mai 2021 (also vor der Aktion) lesen, was jetzt von Bela Randschau (SPD) nach der Aktion bestätigt wird, nämlich dass man das Geld besser hätte für das Stadtmarketing hätte verwenden sollen:

„’Die Zahlen geben mir zu denken. Mehr als die Hälfte der Befragten hat nicht von der Aktion profitiert. Dafür, dass die Stadt rund 1,3 Millionen Euro eingeplant hatte, steht dieses Geld nicht im Verhältnis zum Ertrag der Aktion. Das Geld wäre besser für das Stadtmarketing verwendet worden.“

Fazit: Das Ahrensburger Stadtgeld war in meinen Augen ein Schuss in den Ofen – auch wenn meine Familie davon 110 Euro bekommen hat, die wir in der Innenstadt ausgegeben haben. Da ich aber in den Corona-Jahren 2020/2021 insgesamt Einnahmeverluste in Höhe von rund 60 Prozent verbuchen musste, hat sich das Stadtgeld für mich nicht so richtig gerechnet. 🙁

Postskriptum: Erstaunlich für mich ist, dass die Redaktion vom 3. Buch Abendblatt nicht den Bürgermeister zitiert und dessen Meinung über die Aktion Stadtgeld abdruckt. Oder sollte ich das überlesen haben…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 28. Oktober 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)