Ahrensburger Deppenkreisel: Heute fabuliert Fabian Dorow, der Stadtsprecher, über das “ideale Zeitfenster”

Warum benötigt die Stadt Ahrensburg einen „Stadtsprecher“, wenn es um eine Stellungnahme aus dem Bauamt zur Bauverzögerung beim Ahrensburger Deppenkreisel geht? Ich vermute: Weil Baudirektor Peter Kania erhebliche Probleme beim Sprechen hat, da ihm häufig das Gebiss klemmt. Deshalb spricht Fabian Dorow für den Verklemmten. Quasi als Dolmetscher. Und der “Stadtsprecher” steigt in die Rathaus-Bütt und erklärt heute im 3. Buch Abendblatt: „Die Verlängerung der Sperrung des Wulfsdorfer Weges bedeutet keine Verzögerung, die Arbeiten verlaufen planmäßig.“

Zitat: Abendblatt Regional

„Planmäßig“? Klar, “planmäßig” bedeutet in der Amtssprache des Bauamtes: nach Plan mäßig. Und das konnte der Blogger heute früh im Wulfsdorfer Weg wie schon so häufig sehen: Am Deppenkreisel war kaum ein Arbeiter zu beobachten. Nur am Anfang der Baustelle waren drei Herren von der Firma Born-Gruppe emsig damit beschäftigt, einen Streifen im Straßenpflaster aufzureißen.

Wir lesen heute im 3. Buch Abendblatt: “Die Stadt sei von einer Bauzeit von vier bis fünf Monaten ausgegangen. Start war am 6. April. ‘Damit wäre die Maßnahme bis Ende August im idealen Zeitfenster planmäßig abgeschlossen.”

Was für ein Plumpaquatsch! Die Bauzeit dauert nicht vier sondern volle fünf Monate, und Stadtsprecher Fabian Dorow erklärt, das dieses das “ideale Zeitfenster” gewesen ist. Und ganz besonders ideal natürlich für Schulkinder der Selma-Lagerlöf-Schule, für Passanten, Anlieger, Busfahrer und andere Verkehrsteilnehmer, zu denen auch ich gehöre, der ich täglich einen großen Umweg fahren muss. Und deshalb frage ich den Stadtsprecher: “Könnte es sein, dass Sie ein Rad abhaben…?”

Und nun warte ich darauf, dass Stadtsprecher Dorow noch einmal seine Narrenkappe aufsetzt und im 3. Buch Abendblatt idealerweise erklärt: “Die zusätzlichen vier Wochen benötigen wir, weil es im Juni und Juli zu starkem Frosteinbruch mit Hagelschauern gekommen war, sodass Erdarbeiten nicht möglich gewesen sind!”

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 20. Juli 2021

2 Gedanken zu „Ahrensburger Deppenkreisel: Heute fabuliert Fabian Dorow, der Stadtsprecher, über das “ideale Zeitfenster”

  1. Grüner Bogenschütze

    Gut sichtbar im oberen linken Bild der Gully in der Engstelle. Ein Müllfahrzeug bzw. Stadtbus muss diesen Gully zwangsläufig überfahren und langfristig beschädigen.

Schreibe einen Kommentar zu Martens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.