Die Stadtwerke Ahrensburg sind genauso unverschämt wie andere Parkplatz-Schnorrer

Die E-Parkplätze in bester Innenstadtlage wurden mehr von den Ahrensburger Stadtwerken beschlagnahmt. Und von deren Kunden in Besitz genommen. Letztere sind Autofahrer, die in ihrem Nummernschild ein E haben, also elektrisch fahren. Und diese Autofahrer dürfen gratis auf einem Parkplatz stehen, den die Stadt für die Stadtwerke annektiert hat. Und dabei gibt es Missverständnisse.

Hagener Allee: Parken nach Gutsherrenart

Hagener Allee. Hier befindet sich die Zapfsäule der Stadtwerke vor dem ehemaligen Postamt. Was zur Folge hat, dass andere Autofahrer dort ziemlich schräge parken, wie das nebenstehende Bild zeigt. Aber was Sie auf dem Bild nicht erkennen, das ist der Grund für diesen Blog-Eintrag:

An einer Seite der Ladestation steht ein E-Wagen mit Kabelanschluss, der gerade geladen wird. Der andere Platz ist frei. Dann kommt ein Wagen und stellt sich auf den freien Platz. Ich gucke und sehe: E-Nummernschild.

Aber was passiert dann? Der Fahrer steigt aus und geht in eines der Geschäfte. Ich warte und sehe: Der Mann kommt zurück, steigt in sein Auto und fährt davon. Also ein Parkplatz-Schnorrer. Oder ein Seniler, der nur vergessen hat zu tanken?

Auch am Rande der Innenstadt gibt es Tanksäulen. Eine davon in der Hamburger Straße von EnBW, die mit der Aufschrift “euronics” („Eude Deude Deude Deu“) beschriftet ist. Diese Lage ist aus meiner Sicht vorbildlich – im Gegensatz zur Unverschämtheit, die Bürgermeister Michael Sarach mit den Ahrensburger Stadtwerken duldet. Denn deren “Kundenparkplätze” gehen zu Lasten der anderen Autofahrer – auch wenn sie meistens unbesetzt sind.

Außerdem: Darf eine Firma wie die Stadtwerke Ahrensburg GmbH sich das Recht herausnehmen, Parkplätze zu beschlagnahmen, die Wettbewerbern nicht zur Verfügung stehen? In meinen Augen ist das so etwas wie Planwirtschaft, oder…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 20. Juli 2021

2 Gedanken zu „Die Stadtwerke Ahrensburg sind genauso unverschämt wie andere Parkplatz-Schnorrer

  1. Parksünder

    Hallo zusammen,
    ich muss mich mal outen und gestehen, dass ich mich mit meinem Nicht-E-Auto auch schon mal auf so einen E-Parkplatz der Stadtwerkler gestellt habe. Da ich (auch) nicht e-getankt habe, habe ich also die Ladesäule nicht abgenutzt und mich über den kostenfreien Parkplatz gefreut.
    So geht Energiewende!!!

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Ich hoffe, dass Sie wenigstens eine Parkscheibe sichtbar ins Auto gelegt haben. So, wie es viele Autofahrer, die keine OD-Schilder und auch kein E-Auto haben, es auf den Parkplätzen der Stadtwerke an der Ausfahrt der Rampengasse machen. Ein Knöllchen am Scheibenwischer habe ich dort noch nie gesehen. Und ich glaube, dass die Überwachungskräfte der Stadt dafür gar nicht legitimiert sind, denn die Plätze gehören ja gar nicht zur Verwaltung der Stadt Ahrensburg, sondern sie gehören der Firma Stadtwerke Ahrensburg GmbH, für die unsere geliebten “Politessen” nicht zuständig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.