E-Mail von ebay: Was will mir der Kundendienst sagen…?

Ich bin schon vor vielen Jahren bei ebay gelandet und habe dort in Vergangenheit so einiges gekauft und verkauft. Viel Spaß macht das Verkaufen, weil ebay das „Aktionshaus des Kleinen Mannes“ ist im Vergleich zu dem, was bei Christie’s und Sotheby’s unter dem Hammer kommt.

In den letzten Jahren war ich nicht mehr auf ebay, weil man dazu Zeit benötigt, die ich nicht habe. Und dann wollte ich aktuell mal etwas ins Angebot stellen, habe alles wie gewohnt fertiggestellt und dann auf die Taste zur Veröffentlichung gedrückt. Es hat sich aber nichts veröffentlicht und ich bekam zur Antwort, dass ich meine Daten überprüfen soll.

Gesagt, getan. Aber es funktionierte immer noch nicht. Also den ebay-Kundendienst kontaktet, der mir aber auch nicht helfen konnte, weil es sich offenbar um ein technisches Problem handelt. Und ich solle mich direkt an die entsprechende Stelle bei ebay wenden.

Um es kurz zu machen: Nach mehrmaligem Hin- und Herschreiben mit Anweisungen klappte es immer noch nicht. Und der Grund für diesen Blog-Eintrag sind die E-Mails, die ich von ebay bekommen habe. Die beinhalten zwar deutsche Wörter, die aber bilden schwer verständliche Sätze. So stand in der letzten ebay-E-Mail:

Hallo Harald,

Hoffe, dass Sie es großartig machen und vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Bitte nehmen Sie meine Entschuldigung an, da Sie einfach versuchen, die Gegenstände in gutem Glauben aufzulisten, aber vor einem Block stehen. 

Um dies zu beheben, haben wir einen Blick in Ihr Konto geworfen und ich kann bestätigen, dass Ihr Konto in einwandfreiem Zustand ist und es derzeit weder Blöcke noch Einschränkungen gibt. Also, wenn es um das Konto geht, sind Sie alle gesetzt und gut zu gehen. 

Wie pro freigegebenem Screenshot kann jedoch festgestellt werden, dass Sie mit einem Verifizierungsblock konfrontiert sind. Bitten Sie daher, die Überprüfung abzuschließen, oder Sie können auch versuchen, das Kennwort zurücksetzen zu können. 

Wir freuen uns auf Ihre Antwort. Wir schätzen Ihre Zusammenarbeit und Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit. Bleiben Sie sicher und gesund!

Herzliche Grüße

Roshan V. – eBay Kundenservice

Fazit: Ich wohne in Deutschland, spreche die Deutsche Sprache, verstehe sie aber nicht, wenn der ebay-Kundendienst mir schreibt. Kann mir vielleicht jemand den Text übersetzen…? 😉

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 29. Juni 2021

4 Gedanken zu „E-Mail von ebay: Was will mir der Kundendienst sagen…?

  1. Grüner Bogenschütze

    Der Kundendienst will Ihnen nur mitteilen, dass er aus Kostengründen auf Mitarbeiter (die offensichtlich physisch in Indien/Pakistan/Bangladesh sitzen) vertraut, die im Ausland sitzen. Immerhin noch ein echter Mensch und keine KI ……. Und wer weiß was Englisch-Muttersprachler über uns denken, wenn sie unsere, aus Textbausteinen fabrizierten Texte, lesen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)