Es gibt Journalisten, die arbeiten am Schreibtisch. Manche von ihnen auch am Abschreibtisch.

Die Polizei veröffentlicht aktuelle Berichte aus dem sogenannten Blaulicht-Milieu online auf dem Presseportal. Dort kann jeder Bürger sie lesen – aktuell und kostenlos. Das tut auch Janina Dietrich von der Stormarn-Redaktion Abendblatt. Und danach schreibt sie diese Meldungen um, sucht aus dem Archiv ein passendes Symbolbild und stellt es online.

Würde die Reporterin die Meldungen der Polizei recherchieren und ergänzen, vielleicht sogar mit “echten” Fotos, dann wäre es okay. Aber die junge Dame muss für das, was sie tut, nicht mal im Redaktionsbüro in der Großen Straße sitzen, das kann sie auch im Homeoffice erledigen.

Schöner noch: Hätten wir jetzt Sommer und weder Corona noch Lockdown, dann könnte die Abendblatt-Mitarbeiterin mit einem Laptop am Strand der Ostsee sitzen und die gleiche Arbeit von dort aus erledigen. Und noch viel schöner: Sogar von den Kanarischen Inseln oder den Malediven aus kann man sowas tun, ohne dass der Leser in Stormarn es bemerken würde. Und in der Zentralredaktion in Hamburg vermutlich auch nicht.

Klar weiß ich, dass ich mich mit diesem Thema auf Szene Ahrensburg wiederhole. Aber in der Redaktion vom 3. Buch Abendblatt, das nach dem Hackerangriff auf den Verlag immer noch nicht wieder erscheint, wiederholt man ja auch das Abschreiben vom Presseportal der Polizei. Und ich vermute auch, dass der Verlagsich ebenfalls wiederholt und den Abendblatt-Abonnenten eine Rechnung schreibt für die Leistungen der Reporterin am Abschreibtisch inklusive der Symbolbilder.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 12. Januar 2021

Ein Gedanke zu „Es gibt Journalisten, die arbeiten am Schreibtisch. Manche von ihnen auch am Abschreibtisch.

  1. Frau Behnemann

    In der Schule bekamen wir früher einen Tadel, wenn wir beim Abschreiben vom Nachbarn erwischt wurden. Im Beruf hingegen kann mit mit Abschreiben Geld verdienen. Ich verstehe meine damaligen Lehrer nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.