Sind Sie auch so brennend daran interessiert, dass Wentorf ein Regenrückhaltebecken bekommt?

In Ahrensburg sieht es zur Zeit wie überall in den Innenstädten ziemlich trostlos aus. Die Läden haben geschlossen, und die Einkaufsstraßen sind keine Einkaufsstraßen mehr. Und der Bürger, der durch die Innenstadt geht, der erkennt: Eine City ohne Shopping ist wie ein Schwimmbad ohne Wasser. Und erkennbar wird außerdem: Parkplätze gibt es zur Zeit reichlich in der Ahrensburger Innenstadt. Jetzt, wo kaum jemand sie braucht.

Heute habe ich das 3. Buch Abendblatt aufgeschlagen. Über die größte Stadt im Kreis Stormarn habe ich auf den vier Seiten nur in Zusammenhang mit Trittau gelesen, wo die Büchereien geschlossen sind. Ach ja, und unter “Nachrichten” findet der Leser dort eine Meldung über die Niehaus-Apotheken. Die gleiche Meldung, die am Samstag im MARKT gestanden hat – allerdings unter “Anzeige”.

Und unter dem Kopf “Stormarn” findet der Leser einen großen Beitrag aus Wentorf, einer kleinen Stadt im Kreis Herzogtum Lauenburg, wo über ein Regenrückhaltebecken berichtet wird. Was mich als Leser genauso interessiert wie der Wetterbericht aus Quakenbrück von vorgestern.

Ein interessantes Thema, über das allerdings nix im Blatt steht, trägt die Überschrift: “NUR BEI LIDL”. Denn was gibt es aktuell nur bei Lidl? Es gibt: “Stressfrei Feuerwerk”, was man “online reservieren” kann – siehe die Abbildung!

Und warum ist das Feuerwerk von Lidl stressfrei? Ganz einfach, weil es das erste Feuerwerk ohne Licht und Geräusche ist, das überdies kostenlos sein wird. Oder aber, die Auslieferung passiert womöglich erst Ende Dezember 2021…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 21. Dezember 2020

5 Gedanken zu „Sind Sie auch so brennend daran interessiert, dass Wentorf ein Regenrückhaltebecken bekommt?

  1. S. Langner

    On top kommt, dass im Abendblatt in Wentorf der Stormarnteil gar nicht beiliegt. Aber vermutlich weiß man das in Ahrensburg gar nicht, zumal die Schreiberin ja auch in Hamburg arbeitet.

  2. Stadtbewohner

    Die versuchen sich irgendwie über Wasser zu halten. Dabei gäbe es interessante Themen wie zB. Kinoneubau, welche zu einer ausverkauften Auflage führen könnten. Und mit Laura Himmelreich hat das Abendblatts eine ausgezeichnete Journalistin vorzuweisen. Aber da kommt erstaunlicherweise nichts …….

    1. Daniela Rothermund

      Interessant wäre ein Bericht über die Mauscheleien bei der Bauplanung der Rampengasse durch die frühere Bürgermeisterin. Kann mich nicht erinnern, dass das HA jemals darüber geschrieben hat. Als Lokalzeitung hat das HA die Pflicht darüber zu berichten. Ansonsten hat das ein Geschmäckle ……

  3. Jens S.

    Wenn es langweilig wird, dann schreiben Sie doch mal, ob Sie sich impfen lassen?
    Ich gehe fest davon aus.
    Dann wird es hier wieder interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)