Stadtverordnete, Stadtgeld, Straßennamen: Fragen vorab einreichen und Schuhe mit hellen Sohlen tragen!

Am 28. September 2020 gibt es die nächste Stadtverordneten-Versammlung. Dieses Mal findet das Meeting in der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule statt, und zwar in der Sporthalle am Wulfsdorfer Weg. Tagesordnungspunkte gibt es reichlich: 18, die öffentlich sind, und einen Punkt, der nicht öffentlich sein soll. Aus der nachstehenden “Amtlichen Bekanntmachung” können Sie alles im Einzelnen entnehmen.

Bemerkenswert: Auch dieses Mal sollen wieder Fragen, Vorschläge und Anregungen von Einwohnern fünf Tage vor der Sitzung bei der Stadt eingereicht werden. Warum dem so ist, kann ich trotz Corona nicht erkennen, denn unter TOP 3 gibt es die übliche Einwohnerfragestunde. Immerhin hat der Bürgermeister auf diese Weise fünf Tage vor der Versammlung Zeit, sich auf seine Antworten vorzubereiten. Was auch bedeutet: Während in der Einwohnerfragestunde  der Verwaltungsleiter früher bei unangenehmen Fragen erklären konnte, er werde die Antworten schriftlich geben, so muss er nun am Tage der Versammlung öffentlich Rede und Antwort stehen.

Ansonsten verspricht die Tagesordnung lebhafte Diskussionspunkte. Zum Beispiel TOP 9: Stadtgeld für Ahrensburg. Oder TOP 13: Antrag der Grünen zur Überprüfung der Straßennamen. Hierzu hat die CDU einen Änderungsantrag gestellt und also lautend:

“Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, dass der vorgenannte AN 060/2020 sowie die Vorlage 065/2020 dahingehend geändert wird, dass keine gesonderte Kommission sondern nur und verantwortlich die Leiterin des Stadtarchives Frau Dr. Behrends damit beauftragt wird die Straßennamen und Benennungen im öffentlichen Raum zu überprüfen. Eine regelmäßige Berichterstattung in den Gremien in einem Halbjahres Rhythmus wird eingeführt.”

(Zwischenbemerkung: Bitte korrigieren Sie spaßeshalber mal die Rechtschreib-, Grammatik- und Interpunktionsfehler, die von der CDU (“gez.: Carola Behr”, 1. Stellvertretende Bürgermeisterin) in diesen zwei Sätzen gemacht wurden! Was für mich umso erstaunlicher ist, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das niemand gelesen hat, bevor es online gestellt worden ist.)

Also bis Montag, den 28. September 2020. Und vergessen Sie Ihre Maultasche nicht! Und ziehen Sie Schuhe mit hellen Sohlen an, damit Sie keine Spuren in der Sporthalle hinterlassen!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 20. September 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.