Steht „Dr.“ für Doktor? Oder Dieter? Oder Drahtzieher?

Wenn ich durch die Rampengasse gehe, dann fällt mein Blick regelmäßig auf den Eckladen „Wentzel Dr. Homes“. Und in meinem Kopf kullert jedes Mal die Frage: Was bedeutet das „Dr.“ zwischen „Wentzel“ und „Homes„? Hat der Inhaber promoviert? Aber dann müsste es „Dr. Wentzel Homes“ heißen. Oder meint es „Dr. Homes“? Oder ist „Dr.“ vielleicht die Abkürzung von Dieter? Oder womöglich von „Drahtzieher“, weshalb man das Wort ganz bewusst nicht ausschreibt…?

Wer ins Internet geht, um dort nachzuschauen, der erfährt: „Hanseatische Immobilienkompetenz seit 1820“. Das würde im Falle eines Dr. Wentzel bedeuten, dass der Mann oder die Frau im kommenden Jahr sein/ihr 100jähriges Firmenjubiläum feiert und damit selber weit über 100 Jahre alt ist. So ein biblisches Alter jedoch ist ziemlich unwahrscheinlich.

Wenn der Firmengründer einen Doktor-Titel gehabt hat, dann konnte er den auf seine Nachkommen vererben – allerdings nur im Firmennamen. Und wie wir bei einem Arzt mit Doktortitel mehr Vertrauen haben auf sein Können, so denken einfach Denkende vermutlich, dass Wentzel Dr. Homes sehr viel elitärer und vertrauenswürdiger klingt als einfach nur Wentzel Homes. Und ich bin mir sicher, dass der Herr Wentzel vor über 100 Jahren Immobilienrecht studiert hat und danach ein „Dr. Immo“ gewesen ist. 😉

Apropos Rampengasse: Wer heute ins CCA geht, der begegnet in der Mall zwei Personen mit roter Jacke, die dort einen Stand haben. Das stört mich nicht, solange sich diese Leute mir nicht in den Weg stellen und mich anquatschen, um mir irgendwas zu verkaufen. Warum schulde ich diesen Leuten eine Erklärung, dass es mich nicht interessiert, was sie von mir wollen? Muss ich mich dafür vielleicht rechtfertigen, dass ich kein Gespräch mit ihnen führen möchte?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 5. November 2019

5 Gedanken zu „Steht „Dr.“ für Doktor? Oder Dieter? Oder Drahtzieher?

  1. Doris Eggers

    Hallo Herr Dzubilla,

    … seit 1820… der Herr/Frau/Doktor Wenzel feiert nächstes Jahr das „200. Firmenjubiläum“ .

    Herzliche Grüße

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Hä hä – genau das war mein Test, liebe Frau Eggers! Ich wollte doch mal sehen, ob wenigstens die Leser von Szene Ahrensburg auch aufpassen – wenn ich schon gepennt habe! 😉

  2. L. Lorenz

    Alle kennen Sherlock Homes, dieser hieß nun Wenzel (Vorname) Homes und hatte einen Doktortitel vor 200 Jahren, wahrscheinlich als Jurist. – na und?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.