Am Amazonas brennt der Wald. Und in Stormarn werden gesunde Bäume abgeholzt.

Mich erreichte soeben die Kunde in Wort und Bildern, dass heute am Beimoorweg auf der Strecke von Hammoor nach Ahrensburg auf ca. 1 km eine Reihe schöner Bäume der Kettensäge zum Opfer gefallen sind. Gesunde Buchen mit Stammdurchmesser bis zu 60 cm – siehe die Fotos als Corpora Delicti!

Beimoorweg zwischen Hammoor und Ahrensburg

Und da fragt sich der Bürger: Was geht dort vor sich? Hat hier vielleicht jemand in der Nacht sein Brennholz gehackt in der Befürchtung, der Winter könnte kalt werden? Oder ist es eine amtliche Fällaktion nach dem Motto: Es fällt zu viel Laub auf die Straße, weshalb wir das Übel an der Wurzel packen?

Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass Menschen außer sich vor Wut sind, wenn gesunde Bäume gefällt werden. Zumal Naturschützer erkannt haben, dass wir zu viel Nadelgehölze im Wald haben und viel zu wenig Buchen, deren Pflanzung in den vergangenen Jahrzehnten arg vernachlässigt worden ist.

So, und nun erwarte ich eine Stellungnahme der Grünen von Ahrensburg. Und eine Aufklärung darüber, warum die Bäume gefällt worden sind!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 30. August 2019

5 Gedanken zu „Am Amazonas brennt der Wald. Und in Stormarn werden gesunde Bäume abgeholzt.

  1. Der blanke Hans

    Hallo zusammen, es ist wirklich unfassbar, was an uns Bürgern „vorbei“ und ohne RICHTIGE BETEILIGUNG bzw. Genehmigungen passiert!! Die vielen Beispiele hier aufzuführen würde zu weit gehen….. Da fahren alle 4 Jahre die Politiker 3 Wochen vor den Wahlen mit dem „Guidomobil“ durch die Lande, versuchen uns Bürger „einzufangen“ UND? Wir wählen, damit diese von uns Gewählten dann SORGSAM MIT UNSEREM EIGENTUM an Grund und Boden SORGSAM umgehen…. ABER: Wir alle wissen – Bürgermeinung, Bürgerbeteiligung, Bürgerinitiativen etc. etc. – alles POLITISCH nicht gewollt…. also: weiter nach dem damaligen Motto: „Gut Holz – mit Kerstan & Scholz“ –
    Landschaftsschutzgebiete, Biotope, Narurschutzgebiete – alles und immer „auf dem Prüfstand??!!
    Sich aber über unsere besorgte Jugend inzwischen lustig machen ….. und weiter Verdichtung und ungebremstes Wachstum um jeden Preis – und zwar NICHT mit der eigenen SAGA oder Genossenschaften – lieber mit meistbietenden Hedgefonds und ausländischen Immobilien-Haien…. nur weiter so – nach den Wahlen schauen wir mal ….. dann heißt es: wie konnte das passieren ?!?!?
    Haltet durch….

  2. EinBürger

    Das macht mich gerade fassungslos!
    Entweder war es ein krimineller Eingriff oder derjenige, der es zu verantworten hat, muss eine sehr, sehr gute Begründung dafür haben (welches ich bezweifele)
    Beides durch das zuständige Forst- oder Baumkataster-Amt sofort aufzuklären!

  3. Kassandra

    Da in der Presse nichts davon steht, vermute ich, dass die Bäum vom Blitz getroffen und vom Sturm gefällt worden sind. Oder es waren möglicherweise ein paar Biber am Werke.

  4. Buchenecker

    Die Bäume wurden gefällt, um die Umwelt zu schützen. Aus dem Holz sollen nämlich Bestecke für Imbissläden gefertigt werden, um das Plastikbesteck zu vermeiden. Und von dem Rest des Holzes werden Zahnstocher gemacht, damit auch diese nicht mehr in der Plastikversion verwendet werden sollen. Also alles gut, 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.