Glosse: Janina Dietrich sucht Zeugen für Fesselung im Keller

Online berichtet die Stormarn-Redaktion vom Hamburger Abendblatt aktuell über einen „Überfall auf Spielhalle“ und merkt dazu an: „Maskierte fesseln Reinbekerin im Keller – Zeugen gesucht“ – siehe die Abbildung mit entsprechendem Symbolbild! Dafür bezahlt der Leser doch gern für ein zusätzliches Online-Abo.

HA-Meldung mit Sybolbild

Wenn Sie also zufällig gestern Abend im Keller der Spielhalle im Reinbeker Grenzweg gewesen sind und dort gesehen haben, wie Maskierte eine Reinbekerin im Keller gefesselt haben, dann rufen Sie bitte schnell  Janina Dietrich 04102/8865-21 an! (Hinweis: Als die Reporterin am Ort des Geschehens in Reinbek eingetroffen war und dort knallhart recherchiert hat, konnte sie mit ihrem Handy nur noch ein Foto eines Fahrzeugs der Polizei als Symbolbild machen.)

Ob die Meldung auch morgen in der gedruckten Ausgabe erscheinen wird, weiß ich natürlich nicht. Doch falls es Sie interessiert, wie sich die Auflage vom Hamburger Abendblatt mit Stormarn-Beilage entwickelt, so habe ich die aktuelle Auflagenmeldung aus dem 1. Quartal IVW 2019 neben das 1. Quartal 2018 gestellt. Sie können daraus ablesen, dass das Blatt innerhalb eines Jahres rund 1000 Leser verloren hat, und zwar tägliche Leser:

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 26. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.