Und noch ein schräger Vogel: „Pascal Calavera, Rubalcaba, Cantabria, Spain“ – Administrator für Ahrensburg

Nachdem ich gerade über einen Abzock-Versuch per E-Mail geschrieben hatte, wollte ich freundlicherweise meine Ahrensburger Mitbürger auf Facebook vor der raffinierten Betrugsmasche mit dem Namen der Telekom warnen. Und zwar auf der Ahrensburg-Fan-Page „Du kommst aus Ahrensburg, wenn…“. Doch siehe hier: Obwohl ich dort als Teilnehmer angemeldet bin, ist mir das Posten hier plötzlich verwehrt. Und damit weise ich noch einmal auf den Mann hin, der hinter dieser Facebook-Seite steckt und der in meinen Augen so ganz koscher nicht zu sein scheint.

Zitat: Facebook

Der Mann nennt sich „Pascal Calavera“ und gibt an, dass er wohnhaft ist in „Rubalcaba, Cantabria, Spain“. Und dieser Mann ist als Admistrator der Ahrensburger Facebook-Fan-Page angegeben, haftet damit also mit seinem Namen für die Inhalte der Seite.

Der Haken ist: Der Mann erklärt in einem Kommentar auf Szene Ahrensburg: Ich heiße gar nicht Calavera. Und ich wohne auch nicht in Rubalcaba, Cantabria, Spain, sondern in Ahrensburg. (Wie er wirklich heißt und wo er wohnt, weiß ich nicht.)

Das wäre vergleichbar, wenn jemand auf seiner Online-Page im Impressum als Verantwortlichen angeben würde: Donald Duck, Entenhausen.

Was dieser „Pascal Calavera“ mit seinem Versteckspiel beabsichtigt, weiß ich nicht. Aber wenn er ehrliche Absichten hätte, würde er nicht einen falschen Namen und eine falsche Adresse im Ausland angeben. So etwas machen im Allgemeinen nur Menschen, die betrügerische Absichten haben.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 7. Februar 2019

6 Gedanken zu „Und noch ein schräger Vogel: „Pascal Calavera, Rubalcaba, Cantabria, Spain“ – Administrator für Ahrensburg

  1. Sackerbörg

    Ich bin beeindruckt. Kaum war dieser Blog erschienen, da war Pascal Calavera auch schon bei Facebook verschwunden.

  2. Kirchberger

    Die Page „Du kommst aus Ahrensburg, wenn…“ wird jetzt anonym moderiert. Ich würde dort beim Posten sehr vorsichtig sein, bzw. es ganz unterlassen und andere Teilnehmer davor warnen. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.