Eine positive Initiative der Grünen, die trotzdem Fragen aufwirft

Heute ein Thema, über das ich mir selber nicht so ganz schlüssig bin. Es geht um Schule, städtische Verwaltung und Politik. Und der Anlass ist eine Parteiveranstaltung vom Bündnis 90 Die Grünen, die als „Grünschnack“ läuft und ein Thema hat, das für viele Eltern von Bedeutung ist: „Vorzüge und Herausforderungen der Offenen Ganztagsschule – Perspektiven für die Ahrensburger Grundschulen“. Und dieser “Grünschnack” findet statt am 30.10.2018 im Peter-Rantzau-Haus. So weit, so gut.

Nun wurde die Pressemitteilung der Grünen – siehe die Abbildung! – an den Schulelternbeirat (SEB) geschickt. Dieser Beirat hat die Aufgabe, die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der gesamten Schule zu fördern und mitzugestalten. Er soll Anregungen und Vorschläge unterbreiten und steht ständig mit der Schulleitung in Kontakt. Und im Rahmen dieser Tätigkeit hat der SEB die Einladung der Partei an die Elternvertreter von Schulklassen weitergeleitet mit der Bitte, das Schreiben wiederum an die Eltern der Schulkinder weiterzuleiten, sodass es auch in meine Hände gekommen ist.

Ich persönlich halte die Initiative der Grünen für eine gute Sache, weshalb ich die Einladung zu ihrem “Grünschnack” auch in diesem Blog-Eintrag veröffentliche. Aber…

Wenn ich Kritik in der Sache äußern darf: Wieso, warum und weshalb wird eine solche Veranstaltung nicht von der städtischen Verwaltung oder den Schulen selbst durchgeführt, also von neutralen Ausrichtern, sondern von einer politischen Partei? Oder vom Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss, wo die Mitglieder aus allen politischen Parteien kommen? Könnte es nicht sein, dass Eltern, die nicht mit den Grünen auf einer politischen Wellenlänge schwimmen, sich sagen: „Wenn eine politische Partei eine Veranstaltung macht, dann ist das eine politische Veranstaltung. Und die Grünen sind nicht die Partei, der ich vertraue, also gehe ich dort auch nicht hin!“…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 25. Oktober 2018

Ein Gedanke zu „Eine positive Initiative der Grünen, die trotzdem Fragen aufwirft

  1. Christian Schubbert

    Sehr geehrter Herr Dzubilla,

    derjenige, der etwas tut, hat nicht zu verantworten, dass andere etwas nicht tun. In diesem Sinne vielen Dank für die positive Rückmeldung zu unserer Veranstaltung.
    Der Bildungs- , Kultur- und Sportausschuss ist übrigens von der Funktion her nicht dazu da, allgemeine Verantaltungen zu organisieren oder organisieren zu lassen. Wenn, dann wäre es die Stadt Ahrensburg.

    sonnige Grüße
    Christian Schubbert
    Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen, der Stadtverordnetenversammlung und des Bildungs-, Kultur- und Sportausschusses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.