Blitzeinschlag: Brandheiße Fotos auf einem Werbeportal!

Fotos: ah- rensburg24

Hallo, liebe Gaffer: Es brennt! Es brennt! Der Blitzschlag hat eines der neuen Häuser auf dem Erlenhof getroffen und dort einen Brandschaden verursacht. Das war beim Gewitter heute früh. Alle Gaffer kommen jetzt natürlich zu spät, aaaber: Wozu gibt es ahrensburg24, das Portal für Menschen, die sich an Unfall, Leid und an Feuersbrunst begeistern?!

Und deshalb hat Betreiberin Lilliveeh die berühmte Fotodesignerin Silke „Pixi“ Mascher mit vollautomatischer Kamera zum Brandherd geschickt, die dort sage und schaue: 23 (dreiundzwanzig) sagenhaft geile Fotos geschossen hat! Brandheiße Bilder, die sich die Leser des Werbeportals nun ausdrucken und als Ansichtskarten verschicken können an Gleichgesinnte, also perverse Leute, die solche Bilder unbedingt in Serie sehen wollen.

Da es weder Verletzte noch Tote gegeben hat, konnte auf den Fotos diesmal auch nichts davon gezeigt werden. Na ja, vielleicht beim nächsten Mal, gell, Lilliveeh?!

Ach ja, und noch etwas: Ob es einen Blitzableiter an dem neugebauten Haus gibt, weiß Monika Veeh nach eigener Aussage nicht, erklärt aber schon mal vorab im Sinne des Bauunternehmers, dass so ein Ding gesetzlich nicht vorgeschrieben ist.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 30. Mai 2017

Ein Gedanke zu „Blitzeinschlag: Brandheiße Fotos auf einem Werbeportal!

  1. Der Spatz vom Rathausdach

    Mit ein bisschen Photoshop hätte man in die Fotos noch ein bisschen Feuer oder wenigstens Rauch einfügen können, Frau Mascher. Das würde den Brand noch ein wenig authentischer erscheinen lassen. Na, vielleicht beim nächsten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.