Trauriger Unfall und ein märchenhafter Bericht von Lilliveeh

Wenn ich auf Beiträge von Lilliveeh auf ahrensburg24 eingehe, dann tue ich das als Leser. Heute ist es mal anders: Ein Augenzeuge der Massenkarambolage auf der A1, der hat gelesen, was Lilliveeh über diesen tragischen Unfall berichtet hat. Im Nachfolgenden der Beitrag von Monika Veeh mit roten Anmerkungen des Szene-Ahrensburg-Lesers:

Massenkarambolage auf der Autobahn 1: Eine Tote, 15 Verletzte AKTUALISIERT

Von ve am 14. Januar 2017 Blaulicht

Stormarn (ve/sam). Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 1 ist am Nachmittag des Sonnabend ein Mensch ums Leben gekommen. Beitrag mit Video. AKTUALISIERT (Beitrag mit Video: Fotografin Mascher hat Fotos und Video nur von einem Folgeunfall am Stauende im Kreuz Bargteheide gemacht. Vom Massenunfall selbst ist bei Ahrensburg 24 nichts zu sehen!!)

Auf beiden Fahrtrichtungen ist es auf der Autobahn 1 zu einer Massenkarambolage gekommen. (Es gab nur auf der Richtungsfahrbahn Nord eine Massenkarambolage) Zunächst in Richtung Hamburg gegen 13.30 Uhr. (Das war ein Unfall mit zwei beteiligten Autos) Etwa 20 Minuten später kam es in der Gegenrichtung vor (hinter, und zwar ziemlich genau 2300 Meter) dem Kreuz Bargteheide zu einer noch schwereren (???) Massenkarambolage. Ursache war wahrscheinlich eine auf beiden Fahrbahnen in etwa gleicher Höhe plötzlich auftretende Glätte, verursacht durch einen Hagelschauer. Die Rettungskräfte waren bis in den Abend vor Ort, die Autobahn blieb zunächst voll gesperrt. Auf der Fahrtrichtung Süden landeten die Hubschrauber. (einer landete in Richtung Süden, ein anderer in Richtung Norden)

26 Pkw, zwei Kleinlaster und drei Sattelzüge

In der Massenkarambolage stießen 26 Pkw, zwei Kleinlaster und drei Sattelzüge zusammen. (die stießen garnicht alle zusammen. Die Unfallstelle erstreckte sich über etwa 300 Meter) Eine Frau verstarb, als ihr Fahrzeug vermutlich unter die Pritsche eines Kleintransporters geriet und in den Graben geschleudert wurde. (Wie kann ein Auto unter die Pritsche eines Kleinlasters geraten und dann in den Graben schleudern?) Sechs Personen wurden schwer verletzt, neun Personen leicht.

Vier (zwei bei der Massenkarambolage, einer später beim Folgeunfall am Kreuz Bargteheide – das sind dann nur drei und einer von den dreien war zqweimal da, also bleiben nur zwei) Rettungshubschrauber waren im Einsatz, circa 30 Polizeibeamte waren vor Ort. Neben den Freiwilligen Feuerwehren Bargteheide, Bad Oldesloe und Hammoor war auch das Technische Hilfswerk vor Ort. (Das THW kam erst am Abend zum ausleuchten dser Einsatzstelle hinzu.) Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für die weitere Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen.

Und etwas weiter im Text heißt es dann bei ahrensburg24:

Für die Einsatzkräfte war dieser Einsatz eine Herausforderung, die sie aber nicht unvorbereitet traf. Mehrere Großübungen waren auf Initiative der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide veranstaltet worden. „Grundsätzlich konnten wir den Einsatz gut abwickeln“, bilanziert Norbert Wolfrath, „das Zusammenspiel der Einsatzkräfte funktionierte gut.“ ahrensburg24.de war bei einer dieser Übungen vor Ort: “ (soso)

Um den Einsatzkräften die Arbeit zu ermöglichen, wurden beide Fahrbahnen voll gesperrt. In Richtung Norden blieb die Sperrung bis in die Abendstunden (23.35 Uhr genau). Für manchen Autofahrer bedeutete dies, dass er vier Stunden auf der Autobahn im Stau ausharren musste. (Der Unfall geschah um 13.45 Uhr!!)

Fotos von der Unfallstelle (aber von welcher??) , Fotos/Video:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Ja, so ist sie, unsere Lilliveeh: Sie nimmt es nicht so genau, ob bei Redaktion & Werbung oder bei Tatsachenbericht & Roman.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 24. Januar 2017

2 Gedanken zu „Trauriger Unfall und ein märchenhafter Bericht von Lilliveeh

  1. *anonym*

    Muss man dann allen Ernstes darauf stürzen und sich an den “falschen” Angaben besser machen, weil man es ja angeblich achso besser weiß? Bei dem Unfall sind Menschen schwer verletzt worden bzw. ums Leben gekommen. Irgendwo kann man auch mal ein Punkt machen und muss hier nicht sowas rein posten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)