Stormarn-Beilage gibt bekannt: Ahrensburger Zeitung ist wieder da!

Sie erinnern sich vielleicht noch an die “Ahrensburger Zeitung”, die in grauer Vorzeit mal ein eigenständiges Blatt in Ahrensburg gewesen ist, das später dann zur Beilage im “Hamburger Abendblatt” wurde. Und dann wurde sie eingestellt, die “Ahrensburger Zeitung”, und ersetzt durch eben die Stormarn-Beilage, die dem Abendblatt täglich beiliegt.

"Ahrensburger Zeitung" in der Stormarn-Beilage vom Hamburger Abendblatt

“Ahrensburger Zeitung” in der Stormarn-Beilage vom Hamburger Abendblatt

Heute bringt die Stormarn-Beilage die “Ahrensburger Zeitung”, und zwar als “Sonderveröffentlichung” auf einer Seite. Und diese Seite enthält für den Leser erkennbare Anzeigen und versteckte Werbung. Diese versteckte Werbung sind redaktionell gestaltete Anzeigen, die aber nicht als Anzeigen gekennzeichnet sind wie es das Presserecht vorschreibt.

Oder mit anderen Worten: Die Stormarn-Beilage kümmert sich einen Scheißdreck darum, was ihr rechtlich untersagt ist. Ob die Mitarbeiter begriffsstutzig sind, das zu kapieren, weiß ich nicht; aber ich weiß, dass sie nicht sonderlich intelligent sein können, weil sie ihre Leser offenbar für dumm verkaufen wollen.

Zur Erinnerung: Das ehemalige “Ahrensburg Magazin” wurde, genauso wie ahrensburg24 (Partner: Stadtwerke Ahrensburg), wegen nicht vorschriftsmäßig gekennzeichneter Werbung abgemahnt durch die Wettbewerbszentrale, die gegen unlauteren Wettbewerb einschreitet. Vermutlich möchte die Stormarn-Beilage diesbezüglich ebenfalls abgemahnt werden.

Ach noch etwas: Von den sechs gestalteten Anzeigen auf der Seite “Ahrensburger Zeitung” stammen nur zwei aus Ahrensburg, der Rest aus Bargteheide und Großhansdorf.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 30. Januar 2016

2 Gedanken zu „Stormarn-Beilage gibt bekannt: Ahrensburger Zeitung ist wieder da!

  1. Wolfgang König

    Und die “Kinder-Nachrichten” werden nun wohl im Hauptblatt unter der Rubrik “Wissen” erscheinen, damit sie vorher auf Sinn und Unsinn überprüft werden, wie beim letzten Artikel “Forscher finden neuen Planeten” erforderlich gewesen wäre.

    1. Frau Behnemann

      Sie treffen den Nagel auf den Kopf, verehrter Herr König: Der Unfug, der hier den Kindern sehr häufig erzählt worden ist, hat sich wahrscheinlich bis zur Zentralredaktion nach Hamburg herumgesprochen, sodass man nun endlich die Reißleine gezogen hat. Jetzt wollen wir mal abwarten, ob Hinnerk Blombach ebenfalls aus Ahrensburg abgezogen und in die Außenredaktion nach Todendorf versetzt wird….! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.