Drei Anmerkungen zum heutigen Freitag

Hagener Allee: Die kleine Robbe liegt auf dem Trockenen!

Hagener Allee: Die kleine Robbe liegt auf dem Trockenen!

Wer offenen Auges durch die Stadt geht, dem stehen häufig Fragezeichen in den Augen geschrieben. Zum Beispiel, wenn der Mensch in die Hagener Allee kommt und dort vor dem Springbrunnen mit der kleinen Robbe steht, wo er sich fragt: „Warum ist das Wasser nicht in Betrieb?“

Die Antwort der städtischen Verwaltung lautet vermutlich: „Weil der Brunnen wieder mal kaputt ist.“ Und daraus wiederum resultiert meine nachfolgende Frage und also lautend: Warum wird der nicht repariert?

Junge: "Dauerhaft ausgezeichnet in puncto Servicequalität"!

Junge: „Dauerhaft ausgezeichnet in puncto Servicequalität“!

Noch einmal zum Thema Frühstück. Weil ich mich über Dat Backhus geärgert habe, sind wir gestern und heute zum Frühstück bei Junge neben McDonald’s gewesen. Und siehe hier: Sehr aufmerksames und auffallend freundliches Personal! So haben wir es in Dat Backhus noch nie erlebt. Außerdem: Das Ambiente ist angenehm, das Lokal hat die Hand eines begabten Designers zu spüren bekommen. Und das, was auf den Teller liegt, ist tadellos. Besondere Wünsche werden gern erfüllt. Auch zu bemerken: Der grüne Tee ist Spitze – gar kein Vergleich mit dem von Dat Backhus.

Und so werden wir weiterhin am Wochenende zu Nur Hier am Rondeel gehen, wo es das Klasse-Buffet gibt. Und zu Junge gegenüber der U-Bahn Ahrensburg-West, wenn der kleine Hunger an den übrigen Wochentagen kommt.

Bürgermeister-Wahl: Jetzt auch offiziell auf der Homepage!

Bürgermeister-Wahl: Jetzt auch offiziell auf der Homepage von Ahrensburg!

Bemerkenswert: Nachdem ich darauf hingewiesen habe, dass die Stadtverwaltung auf ihrer Online-Seite den Bürgern den Tag der Bürgermeister-Wahl verschweigt, hat man die Lücke sofort beseitigt und den Termin eingefügt. Na bitte, geht doch! (Und einen Dank für meinen diesbezüglichen Hinweis habe ich aus dem Hause des Bürgermeisters ohnehin nicht erwartet.)

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 31. Juli 2015

8 Gedanken zu „Drei Anmerkungen zum heutigen Freitag

  1. Sabine Heinrich

    Wie bitte? Der Brunnen funktioniert immer noch nicht? Ich habe das erst am letzten (heißen) Sonntag registriert und dachte, er wäre nur kurz vorübergehend abgeschaltet.
    Ahrensburg soll doch für Gäste attraktiver werden – wenn schon derartige Kleinigkeiten nicht umgehend behoben werden – wie soll dann Größeres funktionieren?
    Übrigens – das Umfeld des anderen Brunnens in der Hagener Allee wirkte am Sonntag ziemlich verwahrlost; außerdem frage ich mich – und die Zuständigen im Rathaus – warum dort keine Bänke aufgestellt wurden.
    In anderen Städten laden Brunnen zum Verweilen ein – und in Ahrensburg?

  2. Christian Schmidt

    Hallo Herr Dzubilla,

    der Brunnen muss neu verfugt werden:

    Hier ein Auszug aus dem Umweltausschuss Protokoll Nr. UA/05/2015

    „Tagesordnungspunkt 10.1.4
    Seehundbrunnen
    Die Verwaltung teilt dem Umweltausschuss mit, dass der Seehundbrunnen im Moment außer Betrieb gesetzt ist. Die Lagerfugen des Brunnens haben Risse bekommen und müssen erneuert werden.“

    Das Protokoll ist einzusehen über das Burgerinformationssystem auf der Internetseite der Stadt.

    Gruß
    Christian Schmidt

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Vielen Dank, lieber Herr Schmidt, für diesen sachdienlichen Hinweis! Wissen Sie aber auch, warum der Bürgermeister noch nicht verfügt hat, dass das verfugt wird…?

      Freundlichen Grüße
      Harald Dzubilla

  3. Cool

    Herr Dzubilla,
    da sehen Sie mal, wie unterschiedlich Kundenservice empfunden werden kann. Ich habe mich gerade in der genannten Bäckerei gegenüber der U-Bahn schon mehrfach geärgert, dass es um viertel vor sechs (das ist die Zeit, wenn arbeitende Menschen noch schnell was einkaufen wollen) keine Brötchen zum Feierabend gab. Die Nachfrage, ob es nicht möglich sei, auch für arbeitende Menschen das volle Angebot bereitzustellen, wird meistens so schnippisch beantwortet, dass ich mittlerweile nicht mehr hingehe.
    Aber es gibt eh zu viele Bäcker in A. Beim Discounter bekomme ich die gleiche Backmischungsqualität zu einem Bruchteil des Preises. Und das auch zum Feierabend.

  4. Christian Schmidt

    Hallo Herr Dzubilla,

    wann der Brunnen genau gemacht werden soll, kann ich nicht sagen.
    Wenn es sie so brennend interessiert, können sie bei der Verwaltung nachfragen.

    Gruß
    Christian Schmidt

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Hallo Herr Schmidt – da die Verwaltung hier mitliest, kann sie es uns ja an dieser Stelle mitteilen … wenn die Damen und Herren im Rathaus an Informationen für uns Bürger brennend interessiert sind. (In der angekündigten „Rathaus-Postille“ des Bürgermeisters konnte ich leider keine diesbezügliche Information finden.) Freundliche Grüße – Harald Dzubilla

  5. Kassandra

    Wie ich soeben von der persönlichen Pressereferentin des Bürgermeisters unter dem Siegel der Verschwiegenheit erfahren habe, muss der Verwaltungschef die Reparatur des Brunnens zwangsweise seinem Nachfolger im Rathaus überlassen. Der Grund: Herr Sarach kann seinem Amtsnachfolger das Wasser gar nicht reichen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.