Nachschlag: Der Stadtverordnete Dr. Detlef Steuer (WAB) lobt das neue famila im Namen des ADFC und bereitet den Weg für Kunden zum Einkaufszentrum am Beimoor

Liebe Mitbürger – am Fuße dieses Blog-Eintrag finden Sie ein weiteres Corpus Delicti für das Tun und Treiben des Stadtverordneten Dr. Detlef Steuer samt ADFC! Und dann wissen Sie auch, wie der Hase in Ahrensburg läuft: Dr. Detlef Steuer, der nicht nur Stadtverordneter der WAB ist, sondern auch weitere Ämter in den politischen Ausschüssen bekleidet – siehe die Abbildung links! – der zeigt als offizieller ADFC-Vertreter an, dass er ein famila-Fan ist und dem dortigen Warenhausleiter beratend zur Seite steht. Und das ist offensichtlich auch der Grund, warum der WABler die Kunden aus der Ahrensburger Innenstadt vertreiben will, denn: Je mehr Läden dort aufgeben müssen, desto besser ist das für das Einkaufszentrum famila mit dem riesigen Beton-Parkplatz, der früher mal eine grüne Wiese gewesen ist.

Hat noch jemand dazu eine Frage…?

 

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 9. September 2022

6 Gedanken zu „Nachschlag: Der Stadtverordnete Dr. Detlef Steuer (WAB) lobt das neue famila im Namen des ADFC und bereitet den Weg für Kunden zum Einkaufszentrum am Beimoor

  1. K. H. Beuermann

    Ich vermute, dass Steuer bei allen politischen Abstimmungen, wo über Ziele des ADFC abgestimmt wurde, immer fleißig mit abgestimmt hat. Ich freue mich, wenn ich dem Mann mal in Ahrensburg begegne.

  2. Martens

    Und dieser Vollpfosten will am Samstag die Parkplätze in der Hagener Allee besetzen. Ich bin sicher, dass der Famila-Marktleiter vorbeikommen wird mit Kaffee und Kuchen und Prosecco.

    Wann fliegt der Steuermann der WAB aus der Stadtverordnetenversammlung? Doch nicht erst nach der nächsten Wahl!!!!

  3. Lisa

    Die WAB war früher ein ziemlich konservativer Verein. Die Mitglieder und die Wähler waren in der Regel etwas ältere Herrschaften, bei denen es zum guten Ton gehörte, dass man seinen Mercedes in der Garage oder in der Einfahrt stehen hatte. Aber die WAB hatte Nachwuchssorgen. Herr Dr. Detlev Steuer ist seit einem Jahr Vorsitzender der WAB, und seither hat der Verein eine erstaunliche Wandlung durchgemacht. Die WAB rebelliert gegen Autos in der Innnenstadt und ruft zum Widerstand gegen den Bürgerentscheid auf. Man könnte auch sagen, dass die WAB damit zu einem Anhängsel der Fahrradlobby geworden ist.

  4. Ex-WAB-Wähler

    Früher hätte man Leute wie diesen Steuer als Strauchdiebe bezeichnet. Eine bessere Bezeichnung fällt mir auch heute nicht ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)