Tipp vom Abendblatt: Weihnachtsgeschenke in Zeitungspapier verpacken!

Weihnachten ist bekanntlich die Zeit der Geschenke. Und Geschenke wickelt der Schenkende in Geschenkpapier ein, damit der Beschenkte sich auch an der Verpackung erfreuen soll. Und vom Hamburger Abendblatt erfahren wir heute online: „Bei Geschenkpapier gilt: Je mehr Glitzer, desto schlechter für die Umwelt.“ Was jeder weiß, der denken kann, und deshalb kein Geschenkpapier mit Glitzer kauft.

Aaaber: Abendblatt-Autor Frank Schier erklärt, wie umweltfreundliches Geschenkpapier ausschaut: „Zeitungspapier ist eine gute Alternative“, liest der Blogger. Und während er das liest, beginnt er auch sogleich weiter zu denken. Und zwar:

Warum immer frisches Klopapier verwenden, wenn altes Zeitungspapier doch ebenso dienlich sein kann?!Und wenn wir unsere Zeitung abbestellen, dann dient das der Umwelt, weil die Herstellung von Zeitungspapier und das Bedrucken mit Offsetfarben kein reiner Bio-Prozess ist.

Warum, so frage ich, werden Zeitungen nicht aus Esspapier hergestellt und mit Lebensmittelfarben bedruckt? Dann könnte man sie nicht nur in der Kirche zum Abendmahl als Oblaten verteilen, sondern man könnte sie auch den Kindern zu Weihnachten unter den Weihnachtsbaumkuchen legen.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 24. November 2021

Ein Gedanke zu „Tipp vom Abendblatt: Weihnachtsgeschenke in Zeitungspapier verpacken!

  1. hagenbewohner

    Sehr geehrter Herr Dzubilla, Der Vorschlag, statt frischem Klopapier Zeungspapier zu verwenden ist kein guter Vorschlag. Es muß dringend davon abgeraten werden. Nehmen Sie ein Stück Zeitungspapier und ein Stück Klopapier und legen beides in eine Schüssel mit Wasser. Sie werden dann feststellen, dass das Zeitungspapier seine Struktur behält während das Klopapier sich qusie verflüssigt. Das ist auch so gewollt. Klopapier wird aus kurzen Fasern hergestellt, während Druckpapier aus langen Fasern hergestellt wird. Würden die Bürger von Ahrensburg, was der liebe Gott verhüten möge, Ihrem Vorschlag folgen, würden die Abwasserleitungen in den Ahrensburger Wohnungen wohl schnell Ihre Funktion einstellen. Auch wenn Sie das bestimmt nur als Metapher gemeint haben, aber es gibt Menschen die das ernst nehmen und befolgen. Ich mache mir Sorge, dass meine Stadt Ahrensburg zu einer Kloake verkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)