Schaufenster am Rathausplatz von Läden, die es dort gar nicht gibt. Wie das…?

Na schau mal einer guck! Zum Beispiel, wenn sie in die Schaufenster am Rande vom Ahrensburger Rathausplatz schauen, dann gucken Sie auf Auslagen, die von vier Läden stammen. Und das Besondere daran: Alles, was Sie dort in den Schaufenstern sehen, können Sie dort gar nicht kaufen.

Des Rätsels Lösung: Die Schaufenster am Rathausplatz von Ahrensburg gehören der Hamburger Sparkasse, kurz Haspa genannt. Und das Geldinstitut lässt dort Firmen dekorieren und deren Waren präsentieren.

Da fragt sich der Blogger: Kann jeder Laden dort ein Schaufenster zur Warenpräsentation bekommen? Oder nur Kunden der Haspa? Und ist das unentgeltlich, oder muss der Aussteller dafür auf Girokonto der Haspa einzahlen…?

Das Interessante daran ist die Tatsache, dass hier auch Läden, die es in Ahrensburg gar nicht gibt, in bester Innenstadtlage ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren können.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 25. Juni 2021

Ein Gedanke zu „Schaufenster am Rathausplatz von Läden, die es dort gar nicht gibt. Wie das…?

  1. Loddel

    Die Schaufenster in der Herbertstraße in Hamburg sind auch für Ausstellungen vermietet. Allerdings nicht so langweilig wie am Rathausplatz bei der Haspa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)