Wer die AHA-Regeln der Regierung befolgt, schützt sich und andere vor Corona, oder?

Das verstehe ich nun wieder überhaupt nicht: Jens Spahn, der deutsche Conona-Minister, gibt die Regeln gegen das Virus vor. Und er befolgt sie dann doch vermutlich auch selber, oder? Falls dem so ist, dann stellt sich die Frage: Wieso hat er jetzt Corona bekommen, wenn er doch alles getan hat, was der gemeine Bürger auch gegen die Pandemie tun soll…?

Aus: BILD ONLINE

Offenbar war es jemand aus seinem Dunstkreis, bei dem er sich angesteckt hat. Dann aber hat er offensichtlich nicht aufgepasst, also seine Regeln nicht befolgt. Denn es muss jemand neben ihm gewesen sein, der ebenfalls die Regeln der Regierung nicht befolgt und den Minister infiziert hat.

Das Dumme ist: Der gemeine Bürger wird sich jetzt vermehrt fragen, was die Regeln der Regierung eigentlich bezwecken. Und wenn er nach China guckt, dem Geburtsland von Covid-19, dann hört und sieht er von dort: Alles wieder paletti – siehe die Abbildung aus BILD-ONLINE!

Frage in den Raum gestellt: Was schützt wirklich vor Corona? Vielleicht nur noch Ganzkörperkondome…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 21. Oktober 2020

7 Gedanken zu „Wer die AHA-Regeln der Regierung befolgt, schützt sich und andere vor Corona, oder?

  1. Willi Wackermann

    Möglicherweise hat sich der Herr Minister in seinem eigenen Haushalt angesteckt? Ich jedenfalls betrete meinen Haushalt jetzt nicht mehr. Und ich habe mir gerade ein Spiderman-Kostüm bestellt. 😉

  2. Martens

    Womit der Herr Minister sich selber ad absurdum geführt haben dürfte. Wer nimmt ihm seine Corona-Regeln jetzt noch ab? Fehlt nur noch, dass er völlig unbeschadet durch den Befall geht und hernach gestehen muss, dass Corona nur der Name einer neuen Grippe ist, die ansteckungsintensiver ist als die vorangegangenen Arten. 😉

  3. Coronator

    Ich könnte mir vorstellen, dass Jens Spahn sich angesteckt hat, als er mit Donald Trump telefoniert hat. Von dem könnte er das Virus haben, denn Trump hat es angeblich nicht mehr.

    Oder habe ich die Gefährlichkeit der Pandemie missverstanden? Auf jeden Fall kann Spahn den Menschen hinterher berichten, wie gefährlich die Corona-Infektion ist. (Natürlich hoffe ich für ihn auf einen guten Ausgang!)

  4. B. Schröder

    Wenn Drosten jetzt auch noch Corona bekommt, dann lege ich meine Maske aber ab und werde sie erst an Halloween wieder tragen.

  5. Dr.Seltsam oder wie ich lernte die Maske zu lieben

    Ich trage meine Maske sehr gern. Ich fühle mich einfach sicher mit Maske, nur sie gibt mir ein gutes Gefühl. Seit dem 29.April 2020 habe ich sie nicht mehr abgenommen.
    Es ist immer noch die gleiche, darauf bin ich stolz. Ich hatte mich dummerweise für eine weiße entschiden, aber nun ist die Farbe so, dass man sie nicht mehr beschreiben kann. Wenigstens nachhaltig, das Ganze. OK, mir ist inzwischen ein Vollbart gewachse, der jetzt überall herausschaut, aber die Spitzen schneide ich dann doch hin und wieder mal ab. Mann ist halt eitel und auf Äußeres bedacht.
    Essen: Nur intravenös, anfangs gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweise schmeckt es ganz gut. Trinken über ein kleines (psssst) verstecktes Loch, durch das gerade ein Strohhalm passt. Und nachts? Da ziehe ich mir die Maske ganz einfach über die Augen und träume davon, dass es noch gaaaaz lange so weitergeht.

  6. Henning Sußebach

    Wenn man es verstehen will, ist es eigentlich ganz einfach:

    Wer Maske trägt, schützt damit weniger sich selbst, dafür aber andere. Spahn kann sich demnach sehr wohl infiziert haben – auch, wenn er sich an alle Regeln gehalten hat. Es reicht, dass er einem Infizierten begegnet ist, der es seinerseits mit der Maske nicht genau nahm. (Und ein Politiker begegnet vielen Menschen, das ist Teil seines Jobprofils.)

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Ich schrieb vom “Dunstkreis” des Ministers. Die Regeln der Regierung lauten auch: Abstand halten. Und vermutlich hat Herr Spahn nicht aufgepasst, als sich ihm jemand in einem Abstand von weniger als 1,50 m genähert und vielleicht sogar keine Maske getragen hat. Und/oder ein Infizierter hat ihm die Hand gedrückt, ohne dass der Minister sich anschließend sofort die Hände gewaschen hat. Ich weiß es nicht, kann es also nur vermuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.