Luxus mit Rissen: Geschenk der Stadt Ahrensburg ans CCA

Mal ganz ehrlich: Welcher Bürger geht schon freiwillig in die Rampengasse, um dort auf einer Bank zu sitzen. Ich denke, dass das höchstens die Kunden vom CCA tun und die Besucher der Penny-Open-Air-Bar. Und für die hat die Stadt Ahrensburg jetzt an den neu aufgestellten Pflanzenkübeln auch noch Sitzbänke montiert. Aus Holz und richtig edel im schlichten Design. Und damit ist die 40.000-Euro-Möblierung abgeschlossen. Jedenfalls vorerst. Und ich bin sicher: Das CCA und Penny haben keinen Cent dazugezahlt und auch den Stadtwerken wurde die Miete im Einkaufs-Center nicht herabgesetzt.

Sitzplätze in der Rampengasse

Verwaltung und Politiker drohen auch noch damit, Gastro-Sonnenschirme in der Rampengasse aufzustellen als städtische Geschäftsausstattung für einen Gastronomen, sollte der kommen und auf der Straße servieren wollen, damit die Besucher nicht nur Selfservice bei Penny machen müssen, sondern auch am Platz bedient werden.

Bei meiner Sitzprobe in der Rampengasse habe ich entdeckt, dass im Holz der Bänke kleine Risse sind. Als Kunde hätte ich das reklamiert; aber der gemeine Bürger ist ja gar kein Kunde, sondern nur Zahlmeister dieser Dekoration in der Rampengasse. Und da ich nicht vermute, dass die Bänke in der kalten Jahreszeit, wenn möglicherweise Schnee und Eis darauf liegen, abgebaut und bis zum nächsten Frühjahr eingelagert werden, könnte ich mir vorstellen, dass die Risse dadurch nicht kleiner werden.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 26. Juni 2020

4 Gedanken zu „Luxus mit Rissen: Geschenk der Stadt Ahrensburg ans CCA

  1. Jan Furken

    Sehr geehrter Herr Dzubilla,
    Risse im unbehandelten Holz als natürlicher Baustoff sind etwas ganz normales und stellen meines Wissens nach keinen Mangel dar.
    Selbst bei thermisch behandeltem, kesseldruckimprägniertem, mit Wachs getränktem Holz (Dauerholz) oder Leimholz können Risse bei freier Bewitterung nicht gänzlich ausgeschlossen werden.
    Insofern müssen direkt bewitterte (nicht geschützte) Holzbauteile nach einer gewissen Zeit trotz Pflege ausgetauscht werden.
    Schlussendlich sitzt man meiner Meinung nach auf Holz (ob mit oder ohne Risse) besser als auf Beton, Kunststoff oder gar Stahl.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Trockenrisse_(Holz)
    https://www.beka-gruppe.de/sites/default/files/public/content/63/trockenrisseterrassendielen.pdf
    https://de.wikipedia.org/wiki/Thermisch_modifiziertes_Holz
    https://www.cleanthinking.de/dauerholz-oekologischer-werkstoff-holz/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.