Nadine Levenhagen (Die Grünen): Politisches Chamäleon mit gespaltener Zunge

In der Ahrensburger Politik kannte man den Namen Levenhagen lange Zeit hauptsächlich durch Detlef, der als strammes Mitglied der CDU-Fraktion schon unter Tobias Koch gedient hatte, bis er dann selber Chef der Fraktion wurde. Und seine Tochter Nadine war ebenfalls Mitglied der CDU-Fraktion. Bis sie dann eines Tages zu den Grünen gewechselt ist und es dort heute zur Fraktionsvorsitzenden gebracht hat. Eine relative schnelle Karriere in einer Partei, wo man unter Vorsitz nicht unbedingt Herrschaft versteht, die Nadine Levenhagen in der Fraktion ausübt.

Nadine Levenhagen (Grüne): “Consultant & Coach” im BMW X5 SUV (Symbolbild: Papa Razzo)

Nach ihrem Farbwechsel von Schwarz nach Grün musste Nadine Levenhagen sich zunächst den Fraktionsvorsitz mit der Grünen Susanna Hansen teilen. Nachdem sie ihre Parteikollegin bald darauf aus dieser Position gemoppt geboxt hatte, sorgte sie parallel dafür, dass Dipl.-Ing. (FH) Jan Furken, ein wirklich kompetentes Mitglied für die Grünen im Bau- und Planungsausschuss, reichlich entnervt sowohl seine Position im Ausschuss als auch die Mitgliedschaft in der Grünen-Fraktion niederlegte und angeblich sogar aus der Partei ausgetreten ist.

Durch diese Rochade konnte Nadine Levenhagen selbst als alleinige Fraktionsvorsitzende und Mitglied im Bau- und Planungsausschuss eine starke Machtposition sowohl bei den Grünen als auch in der Ahrensburger Stadtpolitik aufbauen, nicht zuletzt mit dem CDU-Vater an familiärer Seite.

Nadine Levenhagen ist 40 Jahre alt, alleinerziehende  Mutter, wohnt bei ihrem Papi im Haus und behauptet seit 15 Jahren, dass sie „Consultant & Coach“ wäre, was alles oder nichts bedeuten kann. Ob sie jemals einer dauerhaften Beschäftigung nachgegangen ist, lässt sich nicht nachweisen. Und was sie dazu befähigt, in der Fraktion der Grünen und ausgerechnet im wichtigen Bau- und Planungsausschuss die Geschicke unserer Stadt zu lenken, ist mir bis heute nicht klargeworden. Aber vielleicht weiß das ein Leser von Szene Ahrensburg, der die junge Frau näher kennt…?

Klar ist jedoch, dass Nadine Levenhagen mit harter Hand regiert. Am Rande der Sitzung vom Bau- und Planungsausschuss zum Thema autofreie/autoarme Stadt wurde vernommen, wie sie ihren Fraktionskollegen sinngemäß eingepeitscht hat: „Es ist völlig inakzeptabel, dass in der Stadt private PKWs auf öffentlichem Grund abgestellt werden. Dieser ist für alle Bürger da und nicht nur für Autofahrer!“ (Klar, Autofahrer sind schließlich keine Bürger, sondern es sind Unmenschen auf vier Rädern!)

So, und damit komme ich last but not least zum eigentlichen Highlight dieses Blog-Eintrages:

Als Nadine Levenhagen, nachdem sie die Abstimmung für eine Reduzierung der öffentlichen Stellplätze in der Hamburger Straße von ca. 60 auf 17 Plätze erfolgreich in ihrem Sinne abgeschlossen hatte…

…da sahen Beobachter, wie sie anschließend mit einem BMW X5 SUV aus der Tiefgarage des Rathauses herausgefahren kam und an den ungläubig staunenden, durch den Beschluss der angeblichen Volksvertreter noch traumatisierten Innenstadteinzelhändlern vorbeigerauscht ist wie die englische Queen aus dem Buckingham Palace.

Vater Detlev Levenhagen & Tochter Nadine

Was sagen eigentlich ehrbare Grüne wie beispielsweise Class-Christian Dähnhardt und Horst Marzi zum Tun und Treiben ihrer Fraktions-Vorsitzenden Nadine Levenhagen?

Fazit: Durch fehlende Glaubwürdigkeit entsteht Politikverdrossenheit. Und daraus wiederum resultiert Radikalismus. Und was ist, meine lieben Mitbürger, wenn zur nächsten Kommunalwahl auch die AfD in Ahrensburg kandidiert…?

Nein, es sind nicht alles Nazis, die diese rechtsradikalen Dumpfbacken wählen, die nichts aus der deutschen Vergangenheit gelernt haben. Es sind auch Bürger, die damit einfach nur gegen Vieles protestieren wollen, was zur Zeit in der Politik und Gesellschaft geschieht. Und was in unserem Ahrensburg in letzter Zeit so alles geschieht, das lesen Sie ja hier auf Szene Ahrensburg. Wie zum Beispiel im Eintrag, den Sie gerade bis zur letzten Zeile verfolgt haben.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 10. Februar 2020

6 Gedanken zu „Nadine Levenhagen (Die Grünen): Politisches Chamäleon mit gespaltener Zunge

  1. Müller-Lüdenscheidt

    Im eigenen Leben offensichtlich nichts erreicht aber anderen Menschen das Leben erschweren. Und vom Sitzungsgeld n SUV kaufen, hoffentlich wenigstens in grüner Lackierung. Und parken gratis in der Rathaustiefgarage, so ist richtig. Nadine ist ne tolle Biene, da können Fachleute nur die Segel streichen. Papa Levenhagen kann stolz sein auf sein Töchterlein klein. Solche Stadtverordnete braucht Ahrensburg …

    … ganz und garnicht.

    1. Harald Dzubilla

      Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass die Grüne Nadine Levenhagen bei der Gemeindewahl 2018 immerhin 20,5 % der Stimmen in ihrem Wahllokal in der Fritz-Reuter-Schule geholt hat. Das sind sage und staune 158 (einhundertachtundfünzig) Ahrensburger, die voll hinter ihr stehen.

      Dagegen ist der WAB-Fraktionsvorsitzende Peter Egan bei der Wahl im selben Lokal voll abgeschmiert: Nur 69 von 1.895 Wahlberechtigten wollten ihn zum Stadtverordneten haben. Das sind exakt genauso viele Bürger, die den Linken Schrader gewählt haben.

      Durch diesen Erfolg beflügelt, tragen Levenhagen und Egan ihre Nasen so hoch, dass es dort schon reinregnet.

      1. Kassandra

        Interessant. Und gerade der Egan bläst seine dicken Backen so auf, als hätte er die Wahl gewonnen. 69 mag zwar beim Sex prickelnd sein, als Anzahl von Wählerstimmen jedoch sieht das sehr mau aus. Wie schön für den Mann, dass er auf der Liste seiner Partei abgesichert gewesen ist, da kann es nun unbekümmert große Töne spucken, das kleine Großmaul.

  2. Sandra Lehmann

    Gibt es bei den Grünen in verantwortlicher Position eigentlich noch jemanden mit einer solchen Vorliebe für große SUV’s ? Frau Levenhagen dürfte damit bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal haben. Offiziell vertretene Politik und Privatleben klaffen hier skandalös auseinander. Die Ahrensburger Grünen können einem Leid tun. Wird bestimmt ein hartes Stück Arbeit diese Frau wieder los zu werden.

  3. Jägermeister

    Könnte es unter Umständen sein, dass man sich versehen hat, ich meine, dass Frau Levenhagen nicht im SUV sondern im SUFF gefahren ist……? Das würde die Grüne immerhin entschuldigen. :=)

  4. Stiller Beobachter

    Nadine ist wirklich grün, und zwar hinter ihren Ohren. Fahrrad predigen und SUV fahren. Parkplätze streichen und selber komfortabel im Rathaus parken ohne Ticket. Und Miete zahlen muss sie bei Papa vielleicht auch nicht, da sie vermutlich sein Consultant und Coach und Darling ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.