Eine Anschlag auf die Polizei, der nicht zu Protesten führt

Mal angenommen, meine lieben Mitbürger, auf einer öffentlichen Sitzbank am Rande einer Straße in Ahrensburg hätte ein Rassist an die Lehne geschrieben: „!Fuck Ausländer!!!“ Was würde daraufhin passieren? Es würde vermutlich im 3. Buch Abendblatt veröffentlicht werden. Und dann gibt es eine Demo, angeführt vom Stadtverordneten Ali Haydar Mercan (Die Linke) und seinen Antifa-Freunden.

Klar, ein Protest gegen Ausländerfeindlichkeit ist grundsätzlich gut, denn wir brauchen in Deutschland weder Rassisten noch rechts- oder linksradikale Parolen an den Wänden von Häusern und öffentlichen Einrichtungen unserer Stadt. Denn das hat mit Recht auf Meinungsfreiheit absolut nichts zu tun.

Und dann steht da eine Bank am Rande einer Straße in unserer Stadt. Auf der Lehne steht: „!Fuck Polizei!!!“ – siehe die Abbildung! Und das hat bis heute zu keinerlei Protest geführt. Darüber steht auch nichts im 3. Buch Abendblatt, und es gibt auch keine Demo in der Innenstadt gegen Hass und Hetze auf unseren Staat. Vermutlich, weil alle, die daran vorbeigehen, es einfach übersehen und die Beschriftung für ein ganz normales Zeichen unserer unruhigen Zeit halten.

Und das ist es, was mich nachdenklich macht. Denn ich glaube nicht, dass diese Parole dort die Rache ist von einem Verkehrssünder, den die Polizei erwischt und mit Bußgeld bestraft hat.

Und dann gibt es immer wieder Graffiti in der Stadt, die mir aufs Gemüt geht – siehe die nebenstehenden Fotos, die ich gestern am U-Bahnhof West gemacht habe! Und wenn ich mit der U-Bahn fahre, dann ist dort zu erkennen: Die Züge sind sauber und frei von Schmierereien und Kratzern an den Scheiben – jedenfalls weitaus mehr als das früher der Fall gewesen ist. Da hat der HVV offenbar Mittel und Wege gefunden, um gegen die geistigen Vollpfosten vorzugehen. Wäre schön, wenn das in Ahrensburg auch gelänge!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 14. Januar 2020

Ein Gedanke zu „Eine Anschlag auf die Polizei, der nicht zu Protesten führt

  1. Alfons

    Danke, dass Sie nicht müde werden, diese Schmierereien zu thematisieren.

    In Deutschland scheint zu gelten: Linke Schmierereien sind Kunst und müssen erhalten bleiben!
    Weiterhin gilt in immer mehr Kreisen sowie in Politik und Medien: Alle, die nicht Antifa oder radikal Linke sind, sind dann folglich Neonazis (oder Reichsbürger), also somit wir alle ?! Deutschland scheint nur noch schwarz oder weiß zu kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.