Zwei Genossen im Marstall zum Thema Rechtspopulismus

Im 3. Buch Abendblatt informiert uns Harald Klix, dass morgen ein „Experte“ nach Ahrensburg in den Marstall kommt und den Bürgern erklären will, „warum die Rechten stark sind“. Der Experte ist Prof. Frank Decker, der ein Buch geschrieben hat mit dem Titel: „Rechtspopulismus in Europa“, das aber noch nicht erschienen ist, sodass die Promotion für das Buch vor seiner Veröffentlichung erfolgt.

Betrag aus 3. Buch Abendblatt in Ölfarbe nachgemalt

Wer den Artikel in der Stormarn-Beilage liest, der erfährt, dass der Mann als Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bonn lehrt. Ich wollte mir deshalb den Termin schon notieren, doch als ich die Information bis zum Ende gelesen hatte, erfuhr ich: „Die frühere Bürgermeisterin Ursula Pepper moderiert den Abend“. Und da sah ich sofort ein rotes Tuch, denn es ist kein Geheimnis, dass die Blaufrau der SPD angehört und als Bürgermeisterin von Ahrensburg keine guten Erinnerungen bei mir hinterlassen hat.

Ich googelte daraufhin Professor Frank Decker und erfuhr: Der Mann ist nicht nur SPD-Mitglied sondern auch Wahlhelfer gewesen bei der Europawahl 2004 für den damaligen Spitzenkandidaten Martin Schulz (SPD). Und schon war mein Interesse an seinem Vortrag auf dem Nullpunkt.

Warum berichtet Harald Klix nicht darüber, dass der Mann politisch nicht neutral ist? Ein Gleichnis: Ein Professor, der CDU-Mitglied ist, redet im Marstall darüber, warum die SPD so schwach ist, moderiert von Tobias Koch. Wen würde das interessieren außer CDU-Anhängern?

Homepage Stadt Ahrensburg

Nebenbei bemerkt: Auch auf der Homepage der Stadt Ahrensburg wird auf die SPDlastige Veranstaltung hingewiesen, ohne dass die SPD genannt wird. In der Ankündigung wird auch mit keinem Sterbenswörtchen verraten, dass die Genossin Pepper die Moderation übernimmt. Vielleicht wollte man die Ahrensburger Bürger nicht abschrecken?

Ich bin kein Sympathisant der AfD, und deshalb empfehle ich den Marstall-Kulturschaffenden, sie mögen Bernd Lucke, Professor an der Universität Hamburg, einladen zum Thema: „Warum die AfD in Deutschland so stark ist“. Die Moderation für diese Veranstaltung sollte ein/e politisch neutrale/r Journalist/in übernehmen. Und ich garantiere: Der Saal wird voll sein.

Am Ende bleibt mir nur noch, auf ein Wunder hinzuweisen. Denn Harald Klix macht die Zukunft zur Gegenwart indem er schreibt: „Der Bonner Professor Frank Decker hat sein Buch ‚Rechtspopulismus in Europa’ 2020 veröffentlicht“.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 12. November 2019

3 Gedanken zu „Zwei Genossen im Marstall zum Thema Rechtspopulismus

  1. Observator

    Wenn jemand erklärt, warum die Rechten stark sind, dann ist das schwach, weil missverständlich. Das Adjektiv “stark” bedeutet u. a. auch: gute Leistungen erbringend; tüchtig. Und das kann ich bei der AfD nicht erkennen, Herr Klix. Also: zwischen “stark sein” und “viele Wähler finden” ist ein großer Unterschied.

  2. Torsten Schmidt

    Doch, wenn man die richtigen Fragen stellt, könnte dieser Abend mit Herrn Prof. Decker sehr sehr interessant werden : Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten des Spitzenkandidaten Schulz im EU-Parlament und dem knappen Votum der Engländer für einen Austritt aus der EU ? Hat man im Büro des Herrn Prof. Decker die Zeitungsberichte des Auslands über Herrn Schulz nie zur Kenntnis genommen und rechtzeitig Schlußfolgerungen gezogen ? Warum haben Innenminister mit SPD-Parteibuch im Herbst 2016 keine Kripobeamte der großen Städte an die bayerische Grenze geschickt damit diese eine Sichtkontrolle auf die Einreisenden machen und schon bekannte Personen aus Sachverhalten der Vergangenheit der Bundespolizei melden, damit diese eine Einreise untersagen kann ? Und an Frau Pepper könnte die Frage gestellt werden, ob der dreimalige Verkauf des CCA so in Ordnung gehen kann. Frau Pepper könnte auch die Sicht der Ahrensburger SPD auf die kleinen Gewerbetreibenden der Innenstadt erläutern. Themen wären da ……

  3. Narrenhof

    ! ! ! ! ! Der RECHTS-LINKS-Zirkus gastiert in Ahrensburg ! ! ! ! !
    “warum die Rechten stark sind” – also die konservative CDU ?
    warum die Mitte so schwach ist – also die SPD und die moderne CDU ?
    warum die Linke mitwirken will – aber auf welcher Seite ?
    warum sich Frau Pepper im Amt so stark gemacht hat – jetzt als “Blaufrau der SPD” ?
    Alle wollen auf jeden Fall nicht rechts im Zirkusrund stehen – igitt – also mit wem spielen ?
    Aber jetzt kommt eine neue Truppe: “OMAS GEGEN RECHTS” – OPAS schlafen ?
    Weil sie nicht genug populistisch sind ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)