Peinlich: Peter Egan (WAB) auf Ahrensburg-Portal

Dass das Ahrensburg-Portal von einem IT-Fachmann unterhalten wird, der dort hauptsächlich Pressemitteilungen redigiert, Reklame in eigener Sache macht und unlautere Werbung veröffentlicht, ist klar. Aber heute hat der Mann wirklich den Vogel der Peinlichkeit abgeschossen:

Ahrensburg-Portal veröffentlicht ein Foto vom grinsenden Peter Egan, Fraktionsvorsitzender der WAB, und schreibt darüber: „Ehemaliger WAB-Stadtverordneter verstorben“ – siehe die Abbildung links!

Aber nicht Peter Egan ist verstorben, sondern Wolfgang König. Sein Foto erscheint jedoch nicht, und sein Name taucht nur klein im Fließtext auf. Dazu werden Aussagen von Peter Egan zitiert, die so einfühlsam und menschlich sind wie eine ausgefüllte Steuererklärung.  Echt zum Fremdschämen. Und genau das spiegelt das Bild von der WAB wider, das der Bürger schon seit Monaten hat.

Mal abwarten und schauen, was morgen in der Todesanzeige der WAB für Wolfgang König im MARKT stehen wird.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 12. November 2019

Ein Gedanke zu „Peinlich: Peter Egan (WAB) auf Ahrensburg-Portal

  1. Der Spatz vom Rathausdach

    Bezeichnend für die WAB ist auch, dass die Pressemeldung von Egan offensichtlich erst eine Woche nach dem Tod von Wolfgang König rausgegangen ist. Es wundert mich nicht, dass König schon ein paar Monate vor seinem Tod die WAB verlassen hat. Dort hat er sich aufgeopfert und wurde am Ende frustriert von Egan & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.