Morgen, am Freitag dem 13., ist das Rathaus geschlossen

Morgen steht mal wieder Freitag der 13. auf dem Kalender. Wikipedia informiert: „Der Freitag der 13. gilt im Volksglauben als ein Tag, an dem besonders viele Unglücke passieren können. Die irrationale Furcht vor einem Freitag dem 13. wird auch als Paraskavedekatriaphobie bezeichnet. Diese Phobie kann im Einzelfall so weit führen, dass davon betroffene Personen geplante Reisen und Termine absagen oder sich an einem Freitag, dem 13. nicht aus dem Bett trauen.“ Und deshalb bleibt das Ahrensburger Rathaus morgen geschlossen. 😉

Doch das Internet-Lexikon klärt auf, dass aus Statistiken hervorgeht, dass an einem Freitag, welcher der 13. ist, nicht mehr Schlechtes passiert als an jedem anderen Freitag auch. Eher im Gegenteil, weil abergläubische Menschen an einem solchen Freitag nicht aus dem Haus gehen. Und der Grund für die Schließung des Rathauses ist der alljährliche Betriebsausflug der Mitarbeiter unserer städtischen Verwaltung. So entnimmt es der Bürger der Homepage der Stadt – siehe die Abbildung!

Der Blogger ist neugierig. Zu gern möchte ich erfahren, welches Ziel unsere Verwaltung beim Betriebsausflug ansteuert. Das Indoo oder das Maisfeld-Labyrinth werden es wohl nicht sein, dann wohl eher der Freizeitpark in Sierksdorf, nämlich der Hansapark. Dafür soll das Wetter morgen auch gut werden, sodass der Bürgermeister und seine Mitarbeiter dort endlich mal den „Schwur des Kärnan“ ablegen können.

Wohin der städtische Betrieb auch ausfliegt: Ich wünsche allen Ausflüglern einen schönen Tag, bei dem sich Mitarbeiter näherkommen und wo der Stress aus dem Büro abgebaut  wird – jedenfalls hoffe ich das!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 12. September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.