Werden täglich 15.400 Ahrensburger mit der Bahn fahren?

Wenn man das Hamburger Abendblatt doppelt abonniert hat – nämlich Print und online – dann bekommt man mitunter auch doppelte Informationen in der Überschrift. So las ich gestern online: „Neue S4: Zahl der Fahrgäste vervielfacht sich in Hamburg“. Und das gleiche Thema trägt in der gedruckten Form die Überschrift: „S4 soll mehr Stormarner auf die Schiene holen“.

Frei aus Abendblatt

Der Grund für diesen Blog-Eintrag ist aber folgender. Ich lese heute: „Für ganz Ahrensburg wäre das eine Steigerung von derzeit 8.400 auf dann 15.400“. Was besagen soll: Heute fahren 8.400 Menschen mit der Bahn von Ahrensburg ab. Und wenn die neue S-Bahn da ist, dann wird sich die Zahl fast verdoppeln auf 15.400 Bahnfahrer. Wohlgemerkt: täglich!

Heute hat Ahrensburg rund 34.000 Einwohner. Zieht man davon alle Rentner ab, alle nicht berufstätigen  Bürger, Kinder und Menschen, die nicht zu den Bahnpendlern gehören…

…dann frage ich mich: Was sind das für 15.400 Menschen, die täglich mit der Bahn von Ahrensburg abfahren? Und wo werden die Parkplätze entstehen für diese Pendler, die mit dem Auto zur Bahn fahren? 

Da Ahrensburg in den kommenden Jahren seine Einwohnerzahl wohl kaum verdoppeln wird, ist anzunehmen, dass die Bahnpendler, die von Ahrensburg abfahren, aus den umliegenden Randgemeinden kommen. Und für diese Bahnfahrer muss die Stadt Ahrensburg dann Parkplätze schaffen, die wir steuerzahlenden Ahrensburger Bürger bezahlen sollen…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 19. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.