Aktueller Aufmacher: Unfallfoto aus Januar 2018

Es gibt Bilder von Autounfällen, die sind so gruselig, dass man sie nicht so schnell vergisst. Heute macht die Redaktion vom 3. Buch Abendblatt mit so einem Bild die erste Seite auf und berichtet aktuell: „Drei Tote bei Unfall: Fahrer schweigt“ – siehe die Abbildung!

Abbildungen frei nach Abendblatt 2018 + 2019

Dass der Unfall bereits vor einem Jahr stattgefunden hat und das Unfallfoto schon am 6. Februar 2018 online erschienen ist, hat die Redaktion nicht davon abgehalten, es heute noch einmal groß herauszubringen, diesmal ohne den Namen des Fotografen zu nennen.

Ist eben total geil, wenn man sieht, wie und wo drei Menschen gestorben sind. Daran muss sich der Leser einfach sattsehen. Und wenn die Urteilsverkündigung in diesem Prozess erfolgt, hat die Redaktion vom 3. Buch Abendblatt noch einmal die journalistische Chance, das Unfallfoto erneut zu bringen. Man hat ja sonst nichts zu berichten.

 

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 18. Januar 2019

2 Gedanken zu „Aktueller Aufmacher: Unfallfoto aus Januar 2018

  1. Kramer Ahrensburg

    Die erneute Veröffentlichung des Fotos könnte am Umstand liegen, dass man kein Symbolbild zu dem Artikel gefunden hat, denn das Foto vom Amtsgericht kann man schließlich auch nicht ständig als Illustration bringen. Und es soll Menschen geben, die geilen sich an solchen Bildern auf. Andererseits wirken sie auch abschreckend.

  2. Zeitlos

    Solche Bilder sind derart harmlos und schrecken niemanden vom sinnlosen Saufen und sinnlosen Rasen ab und erschrecken auch niemanden mehr. Genau so wenig, wie die Bilder von den offenen Lungen und offenen Beinen auf den Zigarettenpackungen. Alles Bleibt wie es ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.