Gestern Abend: „Moonlight“ glänzte in der Remise am Marstall

Wenn wir gefragt werden, ob wir lieber zuerst die gute oder die schlechte Nachricht hören wollen, dann antworten wir in aller Regel: Zuerst die schlechte! Denn dann haben wir immer noch die Hoffnung, dass das Gute, das danach kommt, das Schlechte überwiegt. Aus gegebenen Anlässen mache ich es heute umgekehrt.  Weil das Gute überwiegt. 🙂

Marstall-Remise: Blue Hour with Moonlight

Und das Gute passierte gestern in der Remise am Marstall, wo die Band „Moonlight“ mit Sängerin Gitta John einen Auftritt hatte. Eine als „Blue Hour“ angekündigte Veranstaltung, die zwei Stunden gedauert hat. Mit Jazz und amerikanischen Klassik-Songs. Lieder von Billie  Holiday, Shirley Bassey, Frank Sinatra und anderen All-Time-Stars. Evergreens aus Blues, Swing, Bossa Nova.

„Moonlight“ mit Sängerin Gitta John aus Ahrensburg

Es hat uns Freunde gemacht, die Band zu hören und der gefühlvollen und wandelbaren Stimme von Gitta John zu lauschen, die in Ahrensburg zu Hause ist. Das Publikum in der Remise, wo genau der passende Ort für eine solche Happy-Hour-Veranstaltung ist, spendete reichlich Applaus.

Der Raum war gut gefüllt, aber er hätte überfüllt sein müssen. Dieses jedoch wurde von den Veranstaltern im Kulturzentrum von vornherein verhindert, und womit ich zur schlechten Nachricht komme:

Werbung mit falscher Band

Sowohl im MARKT wie auch im 3. Buch Abendblatt und genauso auf dem Plakat hatte der Veranstalter eine falsche Band „Moonlight“ abbilden lassen. Eine Kapelle, die Stimmungsmusik macht und vermutlich nicht ahnt, dass sie in Ahrensburg groß mit „Standards des All American Songbook“ angekündigt worden ist – siehe die Abbildung links! Hochnotpeinlich. Und außerdem eine Copyright-Verletzung, denn das Foto wurde mit Sicherheit ohne Genehmigung verwendet.

Wie einfältig man im Kulturzentrum arbeitet, zeigte der Verein mit dem Plakat: Das Poster mit der falschen Band war auch noch am Veranstaltungstag im Aushang vor dem Marstall. Wissend, dass dieses die falsche Gruppe ist. Und das, so empfinde ich, ist nicht nur dumm, sondern auch respektlos den Künstlern gegenüber. Was mögen die wohl gedacht haben, als sie an diesem Plakat vorbei in die Remise gegangen sind…?

Und nun erwarte ich einen Auftritt von Helene Fischer mit Band im Marstall, wo auf dem Plakat Gotthilf Fischer mit Chor zu sehen ist. Denn Moonlight ist Moonlight und Fischer ist Fischer. 😉

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 8. Oktober 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.