Was ein Herr Hoffmann öffentlich über Ahrensburg verbreitet, betrachte ich als Rufschädigung für unsere Stadt

Im Internet gibt’s eine Seite, die heißt „meinestadt.de“. Sie finden Ahrensburg auf diesem Portal via Google unter https://home.meinestadt.de/ahrensburg Und wenn Sie gefunden und gelesen haben, dann werden Sie nur ihren Kopf schütteln, was dort alles für Unfug im Zusammenhang mit Ahrensburg verbreitet wird. Der Betreiber dieses schrägen Portals: meinestadt.de GmbH, Waidmarkt 11, 50676 Köln.

“Alle Restaurants in Ahrensburg”

Wohin Sie unter “Ahrensburg” auch klicken, Sie finden primär Blödsinn. Ich bringe an dieser Stelle nur ein Corpus Delicti, und zwar den Eintrag: „Alle Restaurants in Ahrensburg“. Und „alle“ Restaurants in Ahrensburg sind folgende: Hotel am Schloss, das „Sushi-Restaurant“ Nero, ein „regionales“ Restaurant mit Namen McDonald’s Restaurant und das Restaurant Casa Rossa – siehe die Abbildung links!

Wie gesagt: Das sind alle Restaurants in Ahrenburg. So behauptet es jedenfalls ein Marc Hoffmann, der für diesen Quatsch verantwortlich zeichnet. Meine Empfehlung an die Verwaltung unserer Stadt: Sofort eine juristische Abmahnung schicken, damit der ganze Unfug nicht weiter verbreitet wird!

Über das Portal könnte man hinwegsehen, wäre meinestadt.de nicht Mitglied im Deutschen Tourismusverband e. V. (DTV). Und dort scheint man das Tun und Treiben seiner Mitglieder offensichtlich nicht so genau zu kontrollieren. Und das Schlimme ist: Damit verdienen die Betreiber durch Werbung auch noch Geld! 🙁

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 20. August 2018

4 Gedanken zu „Was ein Herr Hoffmann öffentlich über Ahrensburg verbreitet, betrachte ich als Rufschädigung für unsere Stadt

  1. Stormarnerin

    Meines Wissens meldet man sich für dieses Portal mit seinem Gewerk selbst an. Wenn es nur wenige tun, ist die Liste unvollständig. O.k. dann ist die Überschrift nicht passend, aber nimmt man mal spaßeshalber das Wörtchen “alle” weg, bleibt die Wirkung dieselbe: nämlich der Eindruck, dass Ahrensburg ein minimales Angebot an Restauration hat.
    Also was soll’s.
    Mann und Frau weiß, dass diese Portale nie vollständig sind und wer schaut schon da drauf, im Zeitalter von pfiffigen Apps und Google.

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Ihre Eigenart, liebe Stormarnerin, ist, dass Sie häufig kommentieren statt dass Sie sich vorher informieren. Glauben Sie wirklich ernsthaft, dass eines dieser Restaurants sich angemeldet hat? Das Restaurant im Hotel am Schloss heißt schon lange Söbentein. Nero ist kein Sushi-Restaurant, genauso wenig wie McDonald’s ein regionales Restaurant ist. Und das Casa Rossa wurde schon vor Monaten geschlossen und ist bis heute noch nicht wieder eröffnet worden.

      Und haben Sie mal den Quatsch gelesen, der da sonst noch über Ahrensburg verbreitet wird? Nicht mal die Einwohnerzahl ist korrekt; und so gut wie alles, was dort steht, ist Banane. Aber vielleicht mögen Sie ja Bananen? Mein Tipp: Vor dem Verzehr die gelbe Schale abziehen! 😉

      1. Stormarnerin

        Sie meinen ich informiere mich nicht….. das verstehe ich total ::)) …… dass SIE das meinen.

        …….. die Firmen und Dienstleister melden selbst die Inhalte für diese Seite an und/oder bitten um Veröffentlichung.

        Wie Sie schon schrieben. Werbung halt!

    2. Kirchberger

      @Stormarnerin: Würden Sie mich bitte aufklären, was Sie sagen wollen mit Ihrer Bemerkung:

      “…nimmt man mal spaßeshalber das Wörtchen „alle“ weg, bleibt die Wirkung dieselbe: nämlich der Eindruck, dass Ahrensburg ein minimales Angebot an Restauration hat.” und Ihr daraus gezogenes Fazit: “Also was soll’s.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.