Manipulation im 3. Buch Abendblatt: Gucken Sie mal, wer dort alles im redaktionellen NO! zur GroKo abgebildet ist!

Der Aufmacher vom heutigen Stormarn-Teil im Hamburger Abendblatt lautet: “Stormarner SPD-Delegierte gegen Koalition”. Und oben drüber steht ein dickes “NO!” In diesem “NO!” sind  acht SPD-Politiker aus Stormarn abgebildet. So weit, so gut.

aus: Hamburger Abendblatt

Schaut man dann genauer hin, erkennt man: Von den abgebildeten 8 (acht) Köpfen sind nur 3 (drei) dabei, die “NO!” sagen, 3 dagegen sind für GroKo-Gespräche, die restlichen 2 haben sich noch nicht entschieden.

Ist das nicht eine wunderschöne Manipulation, um dem Leser zu suggerieren, dass die Mehrheit der Stormarner SPD-Delegierten gegen die GroKo ist?!

Beachtenswert für Ahrensburg ist, dass der SPD-Landtagsabgeordnete Tobias von Pein, der bei der letzten Landtagswahl wieder mal verloren hat und zum zweiten Mal in Folge auf der Liste der Partei in den Landtag gerutscht ist, dass dieser junge Mann gegen eine Große Koalition ist und sich damit seinem Genossen Martin Schulz in den Weg stellt.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 20. Januar 2018

Ein Gedanke zu „Manipulation im 3. Buch Abendblatt: Gucken Sie mal, wer dort alles im redaktionellen NO! zur GroKo abgebildet ist!

  1. Rohde

    JA-Sager im NO! Als ich das heute früh gesehen habe, habe ich mich ernsthaft gefragt, ob die Stormarnbeilage womöglich von Schülern gemacht wird. So ein Blödsinn kann doch nicht von ausgebildeten Redakteuren stammen. Oder die machen das ganz absichtlich, um damit Stimmung zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.