Winterschlaf? Blick in drei Medien mit Fragezeichen

Das Stormarner Tageblatt übertitelt online einen Beitrag über Ahrensburg mit der Zeile „S4: Alternativstrecke statt Lärmschutzwände“. Und jeder, der in Ahrensburg wohnt und Augen und Ohren am Kopf hat, der weiß: Niemand will eine Alternativstrecke für die S4 – es sei denn, sie fällt völlig weg. Und Lärmschutzwände wollte ebenfalls noch niemand für die S4, sondern allein gegen den durchbrausenden Güterfernverkehr, der da kommen soll oder (besser) nicht.

Das 3. Buch Stormarn brachte gestern den Aufmacher „Mercedes-Händler Herbert Mühle verkauft“. Damit werden Eulen nach Athen getragen, denn Herbert Mühle hat schon immer verkauft, so lange es seine Läden in Ahrensburg, Reinbek und Trittau gibt. Genauso wie in Hamburg-Bergeddorf. Dass er jetzt Firmenanteile in Ahrensburg, Reinbek und Trittau verkauft hat, steht auf einem anderen Blatt und im Kleingedruckten vom 3. Buch Abendblatt und ist etwas ganz anderes als es die Überschrift verkündet. 😉

Und dann bin ich zu ahrensburgTV von Martin Höfling gegangen, um zu sehen und zu hören, was die Ahrensburger Stadtverordneten nach ihrer letzten Versammlung am Montag geäußert haben. Aber Pustekuchen: Auf ahrensburgTV ist immer noch die Stadtverordneten-Versammlung vom 31. Oktober 2017 „aktuell“. Entweder ist der gute Martin Höfling in Urlaub, oder hat er keinen Bock mehr auf diese kostenlose Arbeit. Beides könnte ich verstehen.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 29. November 2017

Ein Gedanke zu „Winterschlaf? Blick in drei Medien mit Fragezeichen

  1. ที่รัก /tîi rák

    Martin Höfling zeigt das Schloss am Sommerabend im Mondlicht. Diese Romantik ist abr schon ne Weile her…! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.