Auch Martin “Luther war ein Blogger” – was sonst?! ;–)

Sebastian Schnoy, der bekannte Kabarettist und Keynote-Speaker, kommt am 19. Mai 2017 in den Marstall und erklärt: „Luther war ein Blogger“. Und weil ich diese Aussage als erwähnens- und erläuterungswert betrachte, gehe ich an dieser Stelle darauf ein.

Luther war also also ein Blogger. Was meint: Er war kein Zeitungsreporter, wie wir sie kennen vom 3. Buch Abendblatt, wo Blogger als “Blogwarte” verunglimpft werden. Und Luther war auch kein Werbeblatt-Schreiber, der für den MARKT schreibt oder auf ahrensburg24, der Pressemitteilungs-Plattform, sondern Luther war ein Blogger, also ein Reformator der Kommunikation wie etwa Dzubilla auf Szene Ahrensburg. 😉

Was unterscheidet den Blogger von anderen Schreibern? Wer sich mit Martin Luther beschäftigt hat, der weiß: Der Mann hat dem Volke aufs Maul geschaut und das Gehörte dann gedolmetscht. Und das hat Luther auch allen empfohlen, die an das Volk reden und schreiben.

Tickets für die Veranstaltung im Marstall – der bis dahin hoffentlich wieder bespielbar ist – buchen Sie bei ticketmaster.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 29. April 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.