Sparkassen Immobilien bzw. SIG Holstein: Will man Kaufinteressenten vielleicht hinters Licht führen…?

Wer mit Bauen und Immobilien zu tun hat, der muss auch wissen: Den Förderstandard EfW-Effizienzhaus 70 gibt es nicht mehr. Schon seit dem 01.04.2016 nicht. Ein Immobilien-Unternehmen, das am 20. Januar 2017 mit „KfW70 Standard“ wirbt, betreibt also Augenwischerei. Und Augenwischerei könnte man auch als böswilligen Akt gegenüber unwissenden Kaufinteressenten bezeichnen.

Das Corpus Delicti, von dem hier die Rede ist, sehen Sie nebenstehend. So erscheint die Werbung der SIG Holstein heute im Internet. Hierin ist ausdrücklich vermerkt: „KfW70 Standard“ (siehe ganz unten beim Punkt „Ausstattung“!)

Ja, und weil der Förderstandard KfW-Effizienzhaus 70 eben ausgelaufen ist, kann man dafür natürlich bei der KFW-Bank auch keine Kredite mehr beantragen.

Über das Bauvorhaben am Lilienweg habe ich bereits am 10. Juni 2016 auf Szene Ahrensburg berichtet. Inzwischen entsteht dort ein Bau, der so unansehnlich wird, dass er zur Zeit schon „zurückgebaut“ werden muss, weil die Grenze überschritten war. Warum die Stadt ein solches Gebäude zulässt, mit dem eine schöne Straße zerstört wird, kann ich mir nicht erklären. Und die Bewohner vom Lilienweg können es sich auch nicht erklären. Und sie bekommen Bauchschmerzen, wenn sie verfolgen, was dort passiert.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 20. Januar 2017

11 Gedanken zu „Sparkassen Immobilien bzw. SIG Holstein: Will man Kaufinteressenten vielleicht hinters Licht führen…?

  1. H.J. Lange

    Wenn ich als langjähriger Biograf mal versuchen darf zusammen zu fassen:
    a) Verschiedene Bauinvestoren, wie beispielsweise die „SIG“ als Immobilienhändler und rechtliche Tochter der auf das Gemeinwohl ausgerichteten Sparkasse Holstein,
    b) Regelüberschreitungen aller Art sowie Verteilung „besonderer Vorteile“,
    c) unter den schützenden Händen des SPD-Bürgermeisters und als vorübergehender Gast aus Schwerin, trotzdem mit
    d) seiner gut-gemachten weißen Villa mit Ahrensburger Parkallee-Adresse Rickmerspark,
    e) kontrollfrei gestellt durch Stadtverordnete und das SPD-Innenministerium,
    sind Bestandteile einer erfolgreichen „Familie“.
    HJL

  2. Frieda B.

    Die SIG-Holstein nennt sich offiziell SIG-Holstein mbH u. Co KG. Das ist also eine rein gewinnorientierte Firma, deren Aufgabe es ist, die höchstmöglichen Gewinne durch den Bau und den Verkauf von Immobilien zu erwirtschaften. Der Landrat ist der höchste Beamte im Kreis und hat einen Amtseid geleistet, dass er ausschließlich dem Wohl der Allgemeinheit dient. Wie ist es unter derartigen Voraussetzungen überhaupt möglich, dass der Landrat im Vorstand oder im Aufsichtsrat der Sparkasse Holstein sitzen kann?

  3. Frieda B.

    Es ist Auftrag einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, möglichst hohe Gewinne zu erwirtschaften bei möglichst niedrigem Einsatz von Eigenkapital ( u.Co KG). Auch die WAS , an der sowohl die Sparkasse Holstein als auch der Kreis beteiligt sind, ist eine GmbH.

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Aber dafür ist der Landrat im Vorstand der Sparkassen Kulturstiftung und eröffnet Ausstellungen der Kuratorin Schlüter im Marstall, die uns Bürger so interessieren wie ein Fliegenschiss auf dem Dach des Rathauses. 😉 Warum tut er sich das eigentlich an? Oder gehört das zu seinen amtlichen Aufgaben…?

  4. Britta S.

    Zwischen 2002 und 2012 haben die Bodenrichtwerte, die vom Kreis festgelegt werden, pro Jahr 1% zugelegt. Das hat ein Vertreter des Kreises mehrfach der Stormarnbeilag gegenüber erklärt. Dies ist doch irgendwie erstaunlich, weil seit 2009 die Nachfrage nach Grundstücken und Häusern in Ahrensburg regelrecht in die Höhe geschnellt ist. Demnach hätten auch die Bodenrichtwerte steigen müssen. Das ist aber nicht geschehen. In dem gleichen Zeitraum haben Bauunternehmen, u.a. auch die SIG, in Ahrensburg verstärkt Grundstücke aufgekauft, die Atbausubstanz abgerissen und dann die neuen Wohnungen und Häuser teuer verkauft . Eine derartige Entwicklung macht nachdenklich.

  5. Cornelia

    Hallo Britta,
    ich fand diese stagnierenden Bodenrichtwerte auch verwunderlich, bis mir eine Hamburger Maklerin verriet, wie sie eine schriftliche Immobilienbewertung im Kreis Stormarn vorzunehmen hat. Der Kreis schreibt offensichtlich den Maklern vor, dass sie bei einer schriftlichen Grundstücksbewertung maximal 40% vom Bodenrichtwert abweichen dürfen. Ist das Grundstück bebaut, sind von dem derzeitigen Bodenrichtwert sogar 10% abzuziehen. Da aber die meisten verkauften Grundstücke bereits bebaut sind, kann sich der Bodenrichtwert unter diesen Bedingungen fast gar nicht nach oben bewegen. Das erkärt auch, dass Sie die immer gleiche schriftliche Bewertung für Ihre Immobilie bekommen, egal zu welchem Makler Sie gehen.
    Ich halte die Bedingungen des Kreises für rechtlich fragwürdig, weil dies einer Verzerrrung des Wettbewerbs und einer „Deckelung“ der Preise gleichkommt. Die Maklerin, die mir dies verriet, hat übrigens inzwischen den Job gewechselt.
    Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen
    Cornelia

  6. Fritz aus Ahrensburg

    Ich kenne ein älteres Paar, beide über 80, die in der Nähe des Lilienwegs wohnen. Das Haus steht auf einem 1400 m² großen Grundstück. Das Paar wollte das Haus aus Altersgründen verkaufen. Die Makler hielten den beiden alten Leutchen die Bodenrichtwerttabelle unter die Nase und stellten fest, dass das Haus mit Grundstück einen Wert von 260 000 Euro habe. Offensichtlich haben die Makler die Wertermittlung genau nach der Methode gemacht, die Cornelia oben beschrieben hat.

    Ein derartiger Preis ist ein Lacher. Die meisten älteren Menschen haben hart und lang gearbeitet, um ein Haus mit Grundstück abbezahlen zu können. Ich finde es schlimm, dass gerade diese Menschen im Alter von den Maklern mit Hilfe der Bodenrichtwerte über den Tisch gezogen werden.

  7. Rüdiger

    Es sieht ganz danach aus, dass es im Kreis Stormarn für die Wertermittlung von Häusern und Grundstücken aus dem Bestand verdeckte Preisabsprachen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.