AhrensburgTV: Jetzt auch mit Comedy aus dem Marstall!

Wenn Sie heute noch nicht gelacht haben, dann empfehle ich Ihnen AhrensburgTV. Dort finden Sie die Stimmen der Politiker nach der letzten Versammlung der Stadtverordneten im Marstall. Den Reigen eröffnet Hartmut Möller, Fraktionsvorsitzender der SPD, ein bekannter Comedian in der Freien und Lachstadt Ahrensburg, mit einem geradezu sensationellen Vortrag!

MöllerDer Genosse Möller behauptet doch tatsächlich: “In der Stadtverordneten-Versammlung heute Abend haben wir das Konzept zum Stadtmarketing beschlossen.” Das musste ich mir dreimal anhören, um danach zu erkennen, dass ich selber offenbar auf einer anderen Veranstaltung gewesen bin oder gepennt habe. Denn: Es wurde kein Konzept zum Stadtmarketing beschlossen, weil es überhaupt noch kein Konzept zum Stadtmarketing gibt, das beschlossen werden konnte!

Der SPDler weiter: “Darin geht es nicht nur um die Darstellung und Vermarktung der Stadt nach außen, sondern es geht auch darum, dass die Stadt nach innen sich bekannt macht und identitätsstiftende Maßnahmen findet, die dazu beitragen, dass wir alle uns in Ahrensburg wohlfühlen.”

So, so, die Stadt soll sich nach innen bekannt machen, damit wir Bürger uns alle wohlfühlen. Und dafür bekommt Angelika Andres 15.000 Euro als “identitätsstiftende Maßnahme” um damit geselliges Beisammensein mit Kaffee und Kuchen zu finanzieren…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 24. Juni 2015

11 Gedanken zu „AhrensburgTV: Jetzt auch mit Comedy aus dem Marstall!

  1. Lonny

    Lieber Herr Dzubilla!
    Comedy aus dem Marstall…Herr Möller erinnert mich doch sehr stark an Johann König…. nur den Witz kann ich nirgendwo finden! :-0
    Herzliche Grüße Lonny

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Niemand wird von ahrensburgTV gezwungen, vor die Kamera zu treten, um zu stammeln. Aber wer stellvertretend für eine Fraktion vor die Kamera tritt, der sollte dort keinen Nonsens erzählen.

  2. Martin Hoefling • Ahrensburg.TV

    Lieber Herr Dzubilla,
    vielen Dank für Ihr “Like” gestern Abend auf Ahrensburg.TV! Ich glaube es war kurz nach 19 Uhr?
    Ich nehme jedes immer namentlich zur Kenntnis – und nun weiß ich auch, warum Sie das Video mit den Politiker-Statements geliket haben! 🙂

    Ich denke, man muss den Politikern zugutehalten, dass alle in dem Moment, wenn sie vor der Kamera stehen, unmittelbar aus der Sitzung kommen.
    Gerade Herr Möller hatte so gut wie keine Zeit, sich zwischen Sitzung und Kamera-Auftritt wirklich vorzubereiten, weil er obendrein die Startnummer 1 gezogen hatte. Das bedeutet: Raus aus dem Saal, direkt vor die Kamera.

    Ich finde: Gerade dass sich die Politiker hier spontan sehr menschlich ausdrücken, macht auch den Charme dieser Statements aus. Abgelesene, und mit Zeitaufwand perfekt formulierte Vorträge hätten dafür nicht mehr diese Authentizität. Und gerade das Abhandenkommen dieser, vermissen wir doch im Fernsehen.

    Sie wissen ja, dass ich meine Seite – und alle die daran mitwirken – auch immer wieder verteidige 🙂
    Dass sie nun wieder einmal Anlass für eine Erwähnung gibt, freut mich natürlich – aber man möge sich wirklich selbst einmal unter Zeitdruck vor eine fremde Kamera stellen und eine Minute aus der Erinnerung frei reden. Da wird niemals jede Formulierung perfekt sein – aber ich finde, alle werden immer besser 🙂

    Einen schönen Start in den Tag wünscht
    Martin Hoefling
    http://www.Ahrensburg.TV

  3. Kassandra

    Sehe ich das falsch, oder trägt der Stadtverordnete Möller und Fraktionschef der SPD dort tatsächlich ein Unterhemd unter seinem Jackett? Klar, das lässt jünger erscheinen, aber dann muss das Gesicht auch dazu passen genauso wie die Ausdrucksform der Sprache – boah ey! 😉

  4. Lucky Luke

    Aber Frau/Herr Kassandra! Von dem bisschen Sold für die ehrenamtliche Tätigkeit als Stadtverordneter kann sich der SPD-Fraktionschef doch kein Oberhemd leisten und womöglich so elegant auftreten wie Marx & Engels! Aber vielleicht sollte er sich einen Vollbart stehen lassen…..? 😉

  5. Karla Murx

    Tatsächlich: Der Fraktionsvorsitzende der SPD kommt im Unterhemd zur Stadtverordnetenversammlung und stellt sich im Unterhemd auch noch vor die Kamera. Können die Damen in seiner Partei ihm nicht mal behutsam klarmachen, dass ein solches Outfit für einen alten Mann im höchsten Grade unschicklich ist?! Womöglich kommt er eines Tages sogar in Schiesser-Feinripp in die Versammlung! Und wenn er das Geld für ein Oberhemd nicht aufbringen kann: Beim DRK ist man Herrn Möller bestimmt gern behilflich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)