Szene Ahrensburg in eigener Sache: 8338 Unique Readers!

„Mit Worten lässt sich trefflich streiten…“, erklärte schon der alte Mephisto in Goethes „Faust“. Aber was sind treffliche Worte ohne Zahlen, will meinen: Zuhörer bzw. Leser? Diese Zahlen kann ich für Szene Ahrensburg ablesen anhand von Piwik-Statistiken. Und hier ist die Tendenz steigend: In den vergangenen 30 Tagen betrug die Zahl der Leser = Bildschirmfoto 2014-10-30 um 23.54.29

Bildschirmfoto 2014-10-30 um 23.34.13Das macht mich schon ein bisschen stolz, zumal es zeigt: Es geht ständig aufwärts mit Szene Ahrensburg. Bemerkenswert ist auch: Die Leser meines Blogs sind „rund um die Uhr“ online – siehe die nebenstehende Piwik-Grafik!

Was nicht gestiegen ist, das ist – leider! – die Zahl der Firmen, die auf Szene Ahrensburg werben. Wobei ich allerdings zugeben muss, dass ich auch nicht in die Läden gehe und um Werbung werbe. Und wenn ich sehe, wieviel Mitarbeiter der MARKT hat, die sich einzig und allein um das Anzeigengeschäft kümmern, dann muss ich mich natürlich nicht wundern, dass dieses Annoncenblatt mehr Werbung veröffentlicht als ich. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Vielleicht sollte ich auch mal einen „Tag der offenen Tür“ machen mit Häppchen aus Bargfeld-Stegen…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 31. Oktober 2014

14 Gedanken zu „Szene Ahrensburg in eigener Sache: 8338 Unique Readers!

      1. Hank Schrader

        Ich wäre mir da nicht so sicher. Wenn Herr König Szene Ahrensburg von verschiedenen Geräten aus öffnet z. B. (privater / beruflicher PC, Smartphone, Tablet) wird er mehrmals gezählt. Wenn er auf diesen Geräten keine Cookies zulässt werden wahrscheinlich auch mehrere Besuche von einem Gerät aus als „Unique Visits“ gezählt.

        Nicht, dass jemand den Eindruck bekomt, es seien über 8.000 einzelne Menschen, die Szene Ahrensburg gelesen haben.

        1. Harald Dzubilla Artikelautor

          Klar, das ist doch kein Geheimnis. Doch welcher Besucher kommt denn schon am selben Tag über mehrere Anschlüsse oder Geräte – außer Wolfgang König? Genauso werden 100 Unique-Leser, die am Tag über denselben Anschluss kommen, als 1 Unique-Visitor gezählt.

          1. Hank Schrader

            Morgens nach dem Aufwachen greife ich sofort zum Smartphone und rufe Szene Ahrensburg auf. Im Büro sehe ich am PC natürlich nach, ob es hier etwas neues gibt. Auf dem Heimweg in der Bahn lese ich mit dem iPad, was hier so kommentiert wurde. Und zu Hause sitze ich sowieso am Rechner und warte auf neue Aufreger aus Ahrensburg.

            Und: Nur wenn die 100 Leser sich Anschluss und Gerät teilen, werden sie nur einmal gezählt. Bei verschiedenen Geräten unterschiedet Piwik die User.

          2. Harald Dzubilla Artikelautor

            Bravo, lieber Hank Schrader! Wenn ich doch mehr solcher Intensiv-Leser wie Sie und Herrn König hätte, dann würde die Zahl meiner Besucher höher sein als die Einwohnerzahl von Ahrensburg!

            Hausregel ist: Die überwiegende Mehrheit liest täglich, viele ein-, zwei- oder dreimal die Woche, manche weniger. Das kann ich abschätzen aus der Anzahl der Seiten, die aufgerufen werden. Immerhin: Die meisten Leser kommen direkt, ein paar wenige via Google.

          3. Frau Behnemann

            Wir, die Behnemanns, beispielsweise haben einen Anschluss, von dem drei Familienmitglieder mehr oder weniger regelmäßig lesen. Dass wir deshalb nur 1 x „unique“ sind, betrübt uns sehr und lässt fragen: Wer von uns dreien wird denn eigentlich gezählt? 😉

  1. Wolfgang König

    Ahaaaa, dann wird also die IP-Adresse eines jeden Lesers über Ihr Programm verfolgt, verglichen und ggf. in der Statistik gestrichen. Und das jeden Tag. Oder bei stündlicher Auswertung nur stündlich? Vielleicht beobachtet mich Ihr Programm beim Schreiben und googelt mich. Und Sie können Ihre Leser und Schreiber bei deren Tätigkeit beobachten. Deshalb bekomme ich auch soviele Kontaktaufforderungen von Facebook. Gut, dass ich hier vier Internetanschlüsse und mehrere IP Adressen habe. Da werde ich für jede Einstieg wechseln (wegen Ihrer Statistik) und mir ab heute die Halloween-Maske aufsetzen.
    Mit digitalen Grüßen
    Wolfgang König

    Anmerkung Administrator: Wieder einmal musste ein Kommentar des Herrn König auf das Wesentliche zusammengestrichen werden.

  2. Wolfgang König

    Sei es drum. Wenn Leser bis 20 und ab 80 nahezu ausgeschlossen werden können, haben Sie mit 8338 Personen etwa die Zahl der aktiven Wähler in Ahrensburg. Da sind dann noch einige Leser aus dem Umfeld wie zum Beispiel aus Ammersbek. Machen Sie etwas daraus, Herr Dzubilla. Bald ist Bürgermeisterwahl.

  3. Dustin Holzmann

    Hallo Herr Dzubilla,

    ich habe da mal ein paar Fragen jetzt wo ich ja weiß das sie szene-ahrensburg mit piwik analysieren:
    1. Haben sie die Erfassung der IP-Adressen mittels AnonymizeIP anonymisiert?
    2. Wo finde ich auf szene-ahrensburg meinen opt-out Häkchen um von meinem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen nach § 13 Abs. 1 und § 15 Abs. 3 TMG?

    Beides lässt sich innerhalb von 5min in ihrer Piwik Installation finden (oder schauen sie hier: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/piwik-datenschutzkonform-einsetzen/).

    Ich selbst betreibe mehrere Webseiten mit Piwik und kann Ihnen sagen: Die zahlen lügen immer! Aber das wissen sie bestimmt sowieso schon ;-).

    Und an Herrn König noch eine kleine Technische Erklärung:
    Piwik erstellt in ihrem Browser ein Cookie über welches Sie dann jederzeit wieder identifiziert werden können. Dabei ist es egal wie viele neue IP Adressen sie sich zulegen.
    Was aber nicht geht ist, eine reelle Person tatsächlich darzustellen. Wenn z.B. jemand zu hause an seinem PC über seinen Hausanschluss szene-ahrensburg besucht und später mit seinem Smartphone über den Sendemast, so sind das 2 Piwik Einträge. Alternativ können sie natürlich auch jedes mal anonyme/private Tabs im Browser öffnen. dann werden keine Cookies erstellt und Herr dzubilla bekommt auch mehr User.

    Freundliche grüße,
    Dustin Holzmann

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Lieber Herr Holzmann – ich bin kein „Techniker“, sondern ich benutze piwik nur dazu, die Leserzahlen festzustellen. Dass piewik „lügt“, kann ich nicht unterstreichen, denn ich sehe ja tagesaktuell, wie viele Leser am Tage im Blog sind. Ich habe Ihre Fragen diesbezüglich an meinen Provider weitergegeben mit der Bitte um Information.

      Mit freundlichen Grüßen
      Harald Dzubilla

      1. Dustin Holzmann

        Lieber Herr Dzubilla,

        selbst wenn sie kein Techniker sind müssen sie so etwas wissen oder zumindest mal etwas davon gehört haben wenn sie einen Blog wie diesen betreiben. Letzten Endes hilft Unwissenheit vor Strafe nicht ;-).
        Es war auch eher als kleine Notiz am Rande gedacht. Nicht das irgendwann ein (mieser) Abmahnanwalt über Ihre Seite stolpert.
        Wie Sie schon an meinem Beispiel für Herrn König lesen können, so lügt Piwik tatsächlich. Jedoch muss ich auch sagen: Genauer als Piwik (oder Google-Analytics) wird es nicht.

        Mit freundlichen (unpolitischen ;-)) Grüßen,
        Dustin Holzmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.