Kellner zum Gast: „Ich werde in der Küche Bescheid sagen!“

Familie Dzubilla geht sehr häufig essen, und zwar in vielen Restaurants von Ahrensburg und Umgebung. Meistens ist das Essen gut, manchmal aber auch ungut. Und wenn die/der Kellner/in fragt: „War denn alles in Ordnung?“, dann zögere ich häufig mit meiner Antwort, wenn das Essen schlecht war.

Casa RossaWarum? Weil ich weiß: Die Kellnerin, bzw. der Kellner kann nichts dafür, wenn die Mahlzeit nicht zur Zufriedenheit des Gastes gewesen ist. Allerdings: Der Kellner kann durchaus was dafür, wenn der unzufriedene Gast auch noch mit Grimm im Magen das Restaurant verlässt und beschließt, dort vorerst nicht wieder hinzugehen.

Kürzlich aßen wir in Ahrensburg, und das Essen war – milde gesagt – total daneben. Mit freundlichen Worten erklärte ich das dem Kellner. Seine Antwort: „Ich werde in der Küche Bescheid sagen!“ Immerhin: Es gab Espresso & Ramazzotti auf Kosten des Hauses! Aber eine Weile werden wir dort erst mal nicht hingehen – es sei denn, der Wirt macht Werbung auf Szene Ahrensburg 😉 !

In dieser Woche waren wir im Hansapark, wo wir in Vergangenheit eigentlich immer gut gegessen haben, und zwar im Western-Restaurant in Bonanza-City. Diesmal war das Ribeye-Steak allerdings unter aller Sau allem Rind. Und beim Turkey-Salat lagen drei winzige Streifen Turkey auf dem Teller. Als ich der Kellnerin mein Missfallen darüber zum Ausdruck gebracht hatte, sagte sie: „Vielen Dank – ich werde in der Küche Bescheid sagen!“

Na, da waren wir aber beruhigt. essen26-001

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 30. August 2014

2 Gedanken zu „Kellner zum Gast: „Ich werde in der Küche Bescheid sagen!“

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Hallo Herr Lange – danke der Nachfrage! Es entwickelt sich gut, nämlich: Ich habe rund 10 Kilo weniger als zu Beginn der Stoffwechseldiät. Ich esse jetzt seit Wochen relativ normal. Relativ bedeutet, dass ich weniger Süßes esse als früher und auch mit anderen Lebensmitteln bewusster umgehe. Die Stoffwechseldiät kann ich nur empfehlen, wobei niemand dafür ein Fitness-Studio benötigt, wenn er eine Waage und ein Maßband im Hause hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.