Bleibt Audi in Ahrensburg? Oder bindet man uns nur einen Bären aufs Autodach? Oder wie? Oder was…?

Mit der Kommunikation ist das so eine Sache. Es gibt Menschen und Firmen, die verstehen es zu kommunizieren; und es gibt Menschen und Firmen, für die ist Kommunikation nicht nur ein Fremdwort, sondern bleibt es auch. Zum Beispiel Audi in Ahrensburg.

audiBildschirmfoto 2014-06-28 um 09.36.50Den Medienberichten habe ich entnommen, dass sowohl VW als auch Audi ihre Läden und Werkstätten in Ahrensburg dicht machen werden. Und weil ich Kunde von Audi bin, habe ich mich inzwischen nach einer Ersatzwerkstatt in der Nähe umgesehen. Doch nun lese ich die nebenstehende Anzeige und weiß überhaupt nicht mehr, woran ich denn eigentlich bin bei Audi.

Die Firma schreibt in einer Anzeige: „Lassen Sie sich doch keinen Bären aufbinden!“ Aber im Bilde sehen wir, dass einem Audi ein Bär aufgebunden wurde. Dazu noch zwei Trauben von Luftballons. Frage: Was will Audi seinen Kunden damit andeuten? Dass wir die Automarke wechseln sollen, weil auf jedem Audi in Zukunft ein Bär aufgebunden ist…?

Darunter liest man: „Heute und in Zukunft Ihr Audi-Partner in Ahrensbug.“ Okay, denkt der Kunde, „heute“ ist klar, aber wie weit geht die Zukunft? Bis zum Ende des Jahres? Oder länger? Daneben steht der Hinweiss: „Audi Zentrum Hamburg Ihr Audi-Partner“. Aha, denkt der Kunde, mein Audi-Partner in Ahrensburg ist in Zukunft mein Audi Partner in Hamburg. Oder was…?

„Vorsprung durch Technik“, wirbt Audi. Ein Vorsprung an Kommunikation wäre auch nicht schlecht, denkt der Kunde und meint: Warum schickt man nicht einfach eine Mitteilung an die Kunden, ob, bzw. wie lange Audi in Ahrensburg zu bleiben gedenkt, anstatt dass man den Kunden einen Bären aufbindet und dazu auch noch Luftballons zeigt…?!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 28. Juni 2014

6 Gedanken zu „Bleibt Audi in Ahrensburg? Oder bindet man uns nur einen Bären aufs Autodach? Oder wie? Oder was…?

  1. Wolfgang König

    Hallo, Herr Dzubilla,
    das scheint eine Luftnummer zu sein . Oder ist doch Helium in den Ballons? Hebt Audi ab?
    VW wollte auch in Ahrensburg bleiben. Mal nicht. mal doch. Dann wieder nicht. Nun ist VW in Trittau. Audi sollte ihnen folgen. Dann wieder nicht, Dann doch. Und jetzt wieder nicht? Alle sprechen von Kundentreue. Aber dann verlassen sie uns. VW hat mich nach Trittau zum Häppchenessen eingeladen. Ne… denen laufe ich nicht nach. Die sind doppelt so teuer wie unsere alten echten Handwerksbetriebe in und um Ahrensburg.
    Meinen alten Audi hatten sie schon als Totalschaden abgeschrieben. Aber der fährt seitdem schon sechs Jahre durch die Landschaft – mit TÜV-Plakette.
    So, nun muss ich mich langsam für den Sommerzauber in Kikut rüsten.
    Mit Autofahrer-Grüßen
    Wolfgang König

  2. Wolfgang Schrimpff

    Hallo Herr Dzubilla,
    bei meinem jüngsten unfreiwilligen Werkstattbesuch bei den vier Ringen am Gänseberg versicherte man mir vor drei Wochen auf meine besorgete Nachfrage, dass der Betrieb auch nach Jahreswechsel am derzeitigen Standort bleibe und alles andere nur dumm Tüch sei.
    Aber vielleicht veraten Sie der Audi-fahrenden Leserschaft von „Szne Ahrensburg“ ja doch Ihre neue Werkstattempfehlung.
    Natürlich nur rein vorsorglich. Schaden kann es ja nicht.
    Mit nachbarlichen Grüßen
    Wolfgang Schrimpff

    1. Harald Dzubilla Artikelautor

      Lieber Herr Dr. Schrimpff –

      vielen Dank für Ihren Hinweis! Was die Werkstatt betrifft: Ich wurde kürzlich durch eine Anzeige aufmerksam gemacht auf eine Ahrensburger Meister-Werkstatt, die damit wirbt, für alle Marken sach- und fachgerecht zu arbeiten, auch was Wartung und Inspektion anbetrifft. Und: preiswert! Ich kann und will diese Werkstatt aber nicht hier auf Szene Ahrensburg nennen, weil ich sie noch nicht selber ausprobiert habe. Außerdem kann die natürlich auch auf Szene Ahrensburg werben 😉 .

      Liebe Grüße
      Harald Dzubilla

      1. Ahrensburger

        Moin,

        Das beste ist aber, auf dem netten Gruppenbild mit Dame sind diverse Mitarbeiter abgebildet, welche leider nicht mehr für dieses Unternehmen tätig sind.

        Ein Herr ist seit geraumer Zeit bei einem Wettbewerber auf der anderen Strassenseite anzutreffen.

        Etwas mehr Sorfalt wäre hier doch angebracht.

        Gruss

        Ahrensburger

  3. Wolfgang König

    Hallo, Herr Dzubilla,
    nun habe ich „Kiekut “ schon so oft richtig geschrieben, dass man mir einmal ein fehlendes „e“ verzeihen könnte. Der nachfolgende Doktor hat ein „r“ vergessen. Der Name Kiekut soll von dem ehemaligen Aussichtsturm auf den nahen Rauhen Bergen stammen. Auf unseren Warten Bergen stand auch einst ein Aussichtsturm – sogar mit Restaurant.
    Ja, Ich war auf dem Sommerzauber in Kiekut. Der Platz füllte sich ab 16:00 schnell. Sie saßen in der Mitte mit dem Rücken zu mir. Ich war auf dem Weg zum Kuchenstand, wo meine ehemalige Schulkameradin Kaffee ausschenkte.
    Diesmal hielt sich meine Begeisterung für Kuchen in Grenzen. Ich wurde davon abgehalten, an einem der freien Tische Platz zu nehmen, weil die Quellen zu weit entfernt waren und irgend einer dann das kleine Hundchen mit „Miez -Miez-Miez“ rufen könnte. Ich war dann drauf und dran, die hohe Kletterwand zu erklimmen. Aber man war der Meinung, mein Gewicht nicht halten zu können. Auch die Rollenrampe durfte ich aus gleichem Grund nicht befahren. Aber an den Wasserspielen durfte ich teihaben. Da konnte ich nichts kaputt machen. Als wir dann unter dem Zelt beim Grill saßen, Würstchen einsenften, von Zauberinnen verzaubert sowie von den Pfadfindern geräuchert wurden, schlenderten Sie einsam über die Straße in Richtung Norden. Ich wollte schon rufen, aber mir wurde ein Würstchen in den offenen Schlund gesteckt und dann der Mund zugehalten. Aber trotzdem war der diesjährige Sommerzauber wieder gelungen.
    Nur bei dem Bierausschank musste ich meckern. Da war zu 2/6 Schaum im Glas. Aber wir waren mit der Hochbahn dort. Sie auch?
    Auch Kultur und dezente Musik wurde wieder vor dem Rathaus geboten. Und wir kamen anders als im letzten Jahr trockenen Fußes davon.
    Auch Ahrensburg hat solche Veranstaltungen wie zum Beispiel das kommende Straßenfest in der Siedlung Am Hagen. Besuchen Sie auch diese Veranstaltung?
    Mit festlichen Grüßen
    Wolfgang König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.