Das könnte auch ein Menschenleben kosten

Ich möchte Sie nicht langweilen, aber eines meiner “Lieblingsthemen” sind nun mal Autofahrer, die parken, wann und wie und wo sie wollen. Ein Beispiel sehe ich direkt vor meiner Haustür. Hier wurde ich wieder einmal durch ein lautes Signalhorn aufgeschreckt. Ich ging raus und sah das folgende Bild:

neuEin Bus konnte weder vor noch zurück, denn vor ihm parkten Autos, die dort immer parken, und hinter ihm folgte schon das nächste Fahrzeug. Der arme Busfahrer hupte und hupte , aber nichts geschah.Und die nächsten Autos, die kamen, drehten um. Der Busfahrer stieg aus und ging in die Kirche, die dort ansässig ist. Ohne Erfolg.

Und dann begann ein Rangiermanöver rückwärts, zuerst die mittlerweile vier weiteren Autos, dann der Lieferwagen und schließlich der Bus.

Stellen Sie sich mal vor, es wäre kein Bus gewesen, sondern ein Rettungswagen! Da ist ein zehnminütger Stau eine verdammt lange Zeit. Und nur, weil drei Autos sich nicht in die gegenüberliegenden Parkbuchten stellen, weil die Fahrer/innen offenbar zu bequem sind, ein paar Schritte zu gehen..

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 27. Oktober 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.