Glosse: Ein Pilz-Dieb mit Beweisfoto im MARKT!

Ein Mann hat gestohlen. Und zwar einen Pilz. Dieser Riesenbovist wuchs friedlich im Schlosspark der Stadt. Bis der Mann kam und ihn aus dem Boden riss. Dass es sich bei seiner Beute nicht um einen Mundraub handelt, lässt sich belegen: Der Pilz ist größer als ein Apfel, reicht also als Mahlzeit für mehrere Personen.

Bildschirmfoto 2013-09-28 um 13.28.16Und was tat der Mann mit seiner Beute in der Hand? Der Mann rief beim MARKT an. Und die Ahrensburger Redaktionsleiterin Dawina Schwarz höchstselbst eilte herbei mit ihrer Kamera und knipste den Täter bei frischer Tat. Und das Beweisfoto mit dem Dieb und  seiner Beute am Tatort wurde dann im heutigen MARKT veröffentlicht mit einem Bericht über den Tathergang – siehe die nebenstehende Abbildung!

Dazu fiel mir ein: Als ich neulich durch die Schlosspark spaziert war, habe ich dort ein kleines Bäumchen gesehen. Nun werde ich noch einmal  hingehen. Mit einem Spaten. Und wenn ich das Bäumchen ausgegraben habe, dann rufe ich Dawina Schwarz vom MARKT an, damit sie herbeieilen soll mit ihrer Kamera. Und im kommenden MARKt steht dann ein Beitrag, dass Harald Dzubilla im Schlosspark von Ahrensburg den größten Bonsai der Stadt gefunden und mitgenommen hat für seinen Garten.

Oder sollte ich mir einen Gegenstand aus dem Schlossmuseum unter den Nagel reißen? Vielleicht den Steckbrief von Sklavenhändler Schimmelmann, der dort an der Wand hängt, um das Bild endlich auf der Mülldeponie zu entsorgen…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 28. September 2013

Ein Gedanke zu „Glosse: Ein Pilz-Dieb mit Beweisfoto im MARKT!

  1. Observator

    Ich habe mir neulich eine Ente von der Schlosswiese gegriffen und den Vogel zuhause in den Backofen geschoben. Aber ich war natürlich nicht so blöd, beim MARKT anzurufen! 😉 😉 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.