2 x Presseschau: ADFC im Stormarner Tageblatt und Lachsalven im Stormarn-Teil vom Abendblatt

Vor zwei Tagen habe ich in einem offenen Brief den Chefredakteur vom Stormarner Tageblatt gefragt, ob seine Reporter vielleicht vom ADFC mit Fahrrädern bestochen beschenkt worden sind. Und heute liefert die Redaktion eine Antwort, die meinen Argwohn bestätigt: Schon wieder ein Bericht über “ADFC-Fahrradtouren von Ahrensburg”.

Diese ständige Schleichwerbung für den Fahrradclub gehen mir auf den Zeiger. Ist die Redaktion so träge, dass sie ihre journalistische Aufgabe darin sieht, Pressemitteilungen zu veröffentlichen, die sie von einem kommerziellen Club auf den Schreibtisch geliefert bekommt?

Zur Information: Die ADFC-Mitgliedschaft kostet 66 €/Jahr für Einzelpersonen, 78 €/Jahr für Familien/Haushalte. Und mit den Werbefahrten will man natürlich neue Mitglieder akquirieren, um die Clubkasse zu füllen.

Der Blogger möchte gern mal einen Bericht darüber lesen, wie Radfahrer bei Starkregen, Gewitter, Sturm und Hagelschauer oder auf zugeschneiten Radwegen unterwegs zum Einkaufen sind und dabei Kleinkinder auf ihrem Fahrrad mitnehmen – denn das Fahrrad soll doch schließlich das Auto ganzjährig ersetzen und nicht nur bei Schönwetter, oder?

In der Redaktion vom 3. Buch Abendblatt hat man einen Hellseher beschäftigt. Und der hat in die Karten geguckt und festgestellt: “Wolfgang Trepper sorgt im Marstall für Lachsalven” – siehe die Abbildung mit Symbolbild von Szene Ahrensburg!

Hellseher? Ja, denn die Aussage ist Gegenwart. Der Auftritt von Trepper im Marstall findet erst am kommenden Samstag statt. Die Überschrift könnte also in Form einer Vermutung lauten: “Wolfgang Trepper wird im Marstall für Lachsalven sorgen”. Aber es könnte theoretisch auch sein, dass es dort gar keine Lachsalven geben wird im Marstall sondern nur vereinzeltes Gelächter und verhaltenes Grinsen oder zustimmendes Schmunzeln.

Dazu ein Gleichnis: Die Stormarn-Redaktion schreibt heute, dass es bei der Veranstaltung am kommenden Montagabend im Marstall zu Weinkrämpfen im Publikum kommen wird.

Eine Pressemitteilung aus der BILD-Zeitung, die ich ebenfalls abonniert habe, kann ich leider nicht kommentieren. Denn die Funke Mediengruppe, die sowohl das Abendblatt als auch die BILD-Zeitung zustellt, hat heute lediglich das verlagseigene Blatt geliefert. Und die Abogebühr für BILD habe ich an den Springer-Verlag im voraus gezahlt.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 22. September 2022

Ein Gedanke zu „2 x Presseschau: ADFC im Stormarner Tageblatt und Lachsalven im Stormarn-Teil vom Abendblatt

  1. Dorfgemeinschaft Ahrensfelde e.V.

    Dann kann der ADFC am Sonntag ja schön über die Veloroute 4 (verlängerter Starweg) radeln, der seit vorgestern endlich für den Durchgangsverkehr gesperrt ist. Es sollen sich ja schon verärgerte Autofahrer an den Pollern zu schaffen gemacht haben. Wer weiß, was Sackgassenschilder bedeuten ist hier klar im Vorteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)