Im Schilda des Nordens: Grundschule Am Schloss mit Rechtschreibfehler

In Ahrensburg gibt es ein großes schlossartiges Herrenhaus, das man als “Schloss Ahrensburg”  bezeichnet. Und neben dem Schloss gibt es eine Schule mit dem Namen “Grundschule am Schloß”. Was ein “Schloß” ist, weiß ich nicht. Vielleicht sollte es “Schoß” heißen und das l ist dort nur versehentlich hineingerutscht, was bis heute niemand bemerkt hat…?

“Schloss Ahrensburg” schreibt man mit Doppel-s. Und nicht erst seit heute, sondern so ist es bereits vor rund 120 Jahren gewesen, wenn Sie bitte mal einen Seitenblick auf die beiden Abbildungen aus den Jahren 1904 und 2022 werfen wollen!

Nun könnte ein Neunmalkluger daherkommen und sagen: “Der Name der Schule ist ein Eigenname und stammt aus der Zeit, als man Schloss noch Schloß geschrieben hat.”

Diese Ausrede geht aber am Tatsächlichen vorbei. Denn auch Deutschland hieß früher mal Germanien. Und das “Eric-Kandel-Gymnasium” hieß vor gar nicht langer Zeit noch “Gymnasium Am Heimgarten”. Und die “Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule” war mal bekannt als “Integrierte Gesamtschule Ahrensburg (IGSA)”.

Nenne mir jemand einen Grund, warum die “Grundschule am Schloß” nicht umbenannt werden kann in “Grundschule am Schloss”!

Wenn die Schüler der Grundschule am Schloss, die ja jetzt auch zur Offenen Ganztagsschule (OGS) wird, in einem Diktat “Schloß” statt “Schloss” schreiben, dann bekommen sie dafür einen Fehler vermerkt.

Und hier noch ein Link zu einem sachdienlichen Beitrag.

POSTSKRIPTUM: Es ist ein guter Brauch, wenn Schulen den Namen einer bekannten Persönlichkeit tragen. Und so könnte man auch nachdenken, ob die Schule am Schloss nicht einen besseren Namen verdienen würde.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 7. Juni 2022

2 Gedanken zu „Im Schilda des Nordens: Grundschule Am Schloss mit Rechtschreibfehler

  1. Schloßfee

    es ist an Peinlichkeiten nicht mehr zu überbieten, was in Ahrensburg so passiert bzw. nicht passiert.
    Da lernen die Schülerinnen und Schüler doch gleich, dass es ganz egal ist, wie man richtig schreibt.
    Schafft den Deutschunterricht doch gleich ganz ab, ach, am Besten gleich den gesamten Unterricht,
    denn 3/4 von dem, was die Schülerinnen und Schüler in den Schulen lernen, können sie eh für ihr Leben nicht gebrauchen.
    Denkt Schule mal ganz neu, als Anregung empfehle ich die Videos von Ricardo Leppe.

    1. Deutschlehrer

      Moin Schlossfee,
      was ich über Ricardo so lese … Lager der Gegner der Corona-Maßnahmen nahestehend … auch die Reichsbürger berufen sich auf seine Lehren…
      Nicht sehr vertrauenserweckend…
      Dann bleibe ich lieber beim “ß” 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)